Mikaela Shiffrin wird auch beim nächsten Weltcup nicht an den Start gehen
Mikaela Shiffrin wird auch beim nächsten Weltcup nicht an den Start gehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem Tod ihres Vaters geht Mikaela Shiffrin auch in Kranjska Gora nicht an den Start. Ob sie vor dem Saisonfinale in Cortina d'Ampezzo zurückkehrt, ist offen.

Anzeige

Ski-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin wird auch beim Weltcup in Kranjska Gora am Wochenende fehlen, der Zeitpunkt ihrer Rückkehr ist weiter offen.

Entsprechende Medienberichte bestätigte ein Trainer der US-Amerikaner am Freitagabend. "Wie Sie sehen, steht Mikaela Shiffrin morgen nicht auf der Startliste", sagte der Coach: "Bis heute haben wir keine Informationen über ihre Rückkehr nach Europa oder in den Weltcup."

Anzeige

Shiffrin hatte nach dem überraschenden Tod ihres Vaters bereits am vergangenen Wochenende in Garmisch-Partenkirchen gefehlt.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Lotst Guardiola Alaba nach Manchester?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Angeblich ist sogar offen, ob die 24-Jährige bis zum Saison-Finale in Cortina d'Ampezzo Mitte März überhaupt noch einmal startet.

In der Gesamtwertung hat sie aktuell einen Vorsprung von 145 Punkten auf die Italienerin Federica Brignone.

In Kranjska Gora/Slowenien stehen ein Riesenslalom (Samstag) und ein Slalom (Sonntag) auf dem Programm, danach werden inklusive des Weltcup-Finales noch 14 Rennen ausgetragen.