Das Forbes Magazin veröffentlicht jedes Jahr eine Liste mit den reichsten Sportlern der Welt. Conor McGregor meint, die Nummer eins schon vorher zu kennen: er selbst.

UFC-Kämpfer Conor McGregor hat mit seinen Äußerungen erneut für Wirbel gesorgt.

Auf Instagram tönte der 29-Jährige: "Ich warte auf die Liste der reichsten Sportler in diesem Jahr. Ich habe Cristiano Ronaldo überholt, wie ich es ihm bereits 2016 angekündigt habe."

Neben seinem Mega-Fight gegen Floyd Mayweather Jr. besitzt McGregor auch zahlreiche Werbeverträge, die ihn, laut eigener Aussage, an die Spitze der Sportler-Geldrangliste katapultierten.

Der englische Mirror hat ausgerechnet, dass McGregor ohne Kämpfe jährlich 6,7 Millionen Euro verdient. Ronaldo hat diese Summe in viereinhalb Monaten eingestrichen.

Dennoch gehört "The Notorious" seit seiner Niederlage im Boxring gegen Mayweather zweifellos zu den reichsten Sportlern der Welt. Seit November 2016 hat McGregor nicht mehr im Oktagon gekämpft.