Ronael Pierre-Gabriel ist an Stade Brest verliehen
Ronael Pierre-Gabriel ist an Stade Brest verliehen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Schock für den Mainzer Ronael Pierre-Gabriel! Der Abwehrspieler, der nach Brest verliehen wurde, wird in Frankreich attackiert.

Anzeige

Ronael Pierre-Gabriel wurde zuletzt vom 1. FSV Mainz 05 an Stade Brest verliehen, um in der Ligue 1 Spielpraxis und Erfahrungen zu sammeln.

Der Start für den Franzosen verlief aber alles andere als erfreulich.

Anzeige

Unbekannte griffen Pierre-Gabriel in Brest an und zündeten anschließend sein Auto an. Das Fahrzeug brannte komplett aus, der Abwehrspieler wurde verletzt.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Klub äußerte sich auf Facebook und verurteilte den Angriff "aufs Schärfste" und versprach dem Profi die volle Unterstützung.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: BVB belohnt offenbar Hoffnungsträger
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Ansonsten sollen die Behörden dem Vorfall weiter nachgehen, Ermittlungen wurden bereits aufgenommen.

Mainz meldete sich in Form von Sportvorstand Rouven Schröder zu Wort. Er hoffe, dass die "Übeltäter" gefunden und "für ihre perfide Tat zur Rechenschaft" gezogen würden, sagte Schröder am Donnerstag. Laut Schröder habe Pierre-Gabriel jedoch "Gott sei Dank keine schweren Verletzungen davongetragen".

Pierre-Gabriel war 2019 von der AS Monaco nach Mainz gewechselt und unterschrieb dort einen Fünfjahresvertrag. In der vergangenen Spielzeit wurde der 22-Jährige acht Mal in der Bundesliga eingesetzt, ehe Brest den ehemaligen U-Nationalspieler Frankreichs für eine Saison mit der Option auf eine weitere auslieh.