Lesedauer: 3 Minuten

PSG-Superstar Neymar spricht über sein persönliches Ziel als Fußballer, sein Idol in der Welt des Sports und wie ihn die schweren Verletzungen zurückgeworfen haben.

Anzeige

Neymar hat in einem ausführlichen Interview über das größte Ziel seiner Karriere gesprochen und verriet außerdem, welchen Sportler der Superstar von Paris Saint-Germain bewundert. 

"Ich möchte der beste Fußballer der Welt sein. So einfach ist es", sagte der Brasilianer, der noch auf einen großen Titel mit Paris wartet, der englischen Zeitung Mirror.

Anzeige

Als er jünger war, habe er zu seinem brasilianischen Landsmann Robinho aufgeschaut, verriet Neymar. "Ich war ein enthusiastischer Fan. Jetzt mag ich in der Sportwelt Basketball-Star Stephen Curry (NBA-Spieler bei den Golden State Warriors, Anm. d. Red.) - er ist derjenige, den ich im Sport am meisten bewundere."

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anschließend sprach er über die Bedeutung von Ruhm für ihn: "Wenn du berühmt wirst, ist es ein bisschen seltsam, aber du gewöhnst dich daran. Ich bin stolz und glücklich und fühle mich sehr geehrt, dass ich ein Vorbild für andere bin." Wenn er irgendwie helfen könne, versuche er immer das richtige zu machen, "Fußball spielen, ein Foto machen oder jemanden umarmen", ergänzte Neymar. 

Neymar: "Ich spiele Computerspiele"

Dass er dabei nicht den Boden unter den Füßen verliert, dafür sorgen viele Personen. "Meine Eltern, meine Schwester, meine Familie, meine Freunde - für sie spiele ich Fußball und trainiere jeden Tag, weil ich weiß, dass sie jeden Tag an meiner Seite sind. Sie sind die Menschen, die mir halfen als ich nichts hatte. Sie sind meine Inspiration", erklärte Neymar.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Er versuche zudem, aus seinen Fehlern zu lernen: "Manchmal ist es schwierig, weil man immer perfekt sein muss und als Mensch ist das unmöglich. Ich habe vieles verbockt und all das Vertrauen wiederzuerlangen, das ich hatte, hat einen hohen Preis. Aber ich denke, es ist normal, als Mensch zu scheitern, es gehört zum Leben dazu und aufgrund dieser Fehler wächst und lernt man."

Wenn er in Brasilien sei, versuche er bei seinen Freunden zu sein. "Ich spiele Computerspiele. Ich spreche mit meinen Freunden, ich verbringe Zeit mit meiner Familie. Ich mache Dinge, die mich glücklich machen", sagte der 27-Jährige. 

Auch über seine schweren Verletzungen - zuletzt fiel er im Januar mit einer Fußverletzung lange aus - sprach der Superstar. "Das ist die schlechteste Zeit in der Karriere eines jeden Sportlers. Ich hatte zwei schwere Verletzungen in zwei Jahren und verpasste dadurch sechs Monate Fußball. Ich vermisste es Tore zu schießen."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns Gier verdient den Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Hernández' Einsatz früh beendet
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Warum so ängstlich, Herr Wagner?
  • Tennis
    4
    Tennis
    Tennis-Star attackiert Fußballer
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski übertrumpft Gerd Müller

Neymar ergänzte: "Verletzungen sind Teil einer Sportlerkarriere und wir versuchen uns darauf vorzubereiten, sie zu verhindern."

Zum Saisonstart befindet sich der 27-Jährige in Topform und hat in zwei Spielen für PSG bereits zwei Tore erzielt.