Lesedauer: 2 Minuten

Die UEFA reagiert mit weitreichenden Entscheidungen auf die Auswirkungen der Coronakrise. Das Finale der Europa League wird nun in Deutschland stattfinden.

Anzeige

Erstmals nach acht Jahren wird im Sommer wieder ein Europacup-Endspiel auf deutschem Boden ausgetragen.

Wie die UEFA am Mittwoch verkündete, wird das Finale der Europa League in Köln stattfinden, nachdem zuvor in einer Finalrunde in Nordrhein-Westfalen (weitere Spielorte: Duisburg, Düsseldorf und Gelsenkirchen) die beiden Teilnehmer ermittelt wurden.

Anzeige

Als Termin für das Finale wurde 21. August bestimmt. Das Final-8-Turnier startet am 10. August. 

Noch drei deutsche Starter in der Europa League

Wie auch die Champions League, wird der Wettbewerb ab dem Viertelfinale in Form eines Blitzturniers durchgeführt werden.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wie fit sind Bayerns Neuzugänge?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Petition für Zverevs Ausschluss
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Schalker Negativserie geht weiter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Finanzlage wie ein Albtraum

In der Europa League haben noch Bayer Leverkusen, der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt (alle Achtelfinale) Chancen auf das Finale in Köln. Für das Bundesliga-Trio stehen aber zunächst noch die Achtelfinal-Rückspiele am 5. oder 6. August an.

Ursprünglich war das Endspiel nach Danzig (Polen) vergeben worden. Die Coronavirus-Pandemie durchkreuzte diesen Plan aber.