Lesedauer: 2 Minuten

Ante Rebic ist von der UEFA für fünf Partien in der Europa League gesperrt worden. Damit muss der Kroate lange auf sein Rückkehr nach Europa warten.

Anzeige

Der ehemalige Frankfurter Ante Rebic muss lange auf seine Rückkehr auf die europäische Fußball-Bühne warten.

Nach seinem Platzverweis im Playoff-Rückspiel der Eintracht in der Europa League gegen Racing Straßburg (3:0) wurde der Angreifer von der UEFA für fünf Europapokalpartien gesperrt.

Anzeige

UEFA Sperrt Rebic für fünf Partien

Vier Tage nach seiner Roten Karte wechselte der kroatische Vizeweltmeister zum AC Mailand.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

Da Milan wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay von der laufenden Europa-League-Saison ausgeschlossen wurde, kann der 25-Jährige seine Sperre frühestens in der kommenden Spielzeit absitzen.

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Gegen Straßburg hatte Rebic wegen eines groben Foulspiels gegen Racing-Schlussmann Matz Sels einen umstrittenen Platzverweis kassiert, laut UEFA beleidigte er anschließend auf seinem Weg in die Kabine noch einen der Schiedsrichter.

Der Platzverweis hatte größere Tumulte im Spielertunnel ausgelöst, die Frankfurter warfen Straßburgs Trainer Thierry Laurey vor, handgreiflich geworden zu sein.