Lesedauer: 2 Minuten

Eintracht Frankfurt bekommt im Achtelfinale der Europa League mit Inter Mailand einen attraktiven Gegner zugelost. Etwas leichter ist die Aufgabe für Arsenal.

Anzeige

Eintracht Frankfurt steht erstmals seit 24 Jahren im Achtelfinale der Europa League - und erhält dort einen attraktiven Gegner.

Denn der Bundesligist trifft auf den 18-maligen italienischen Meister Inter Mailand. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag.

Anzeige

Der einzig verbliebene Bundesliga-Vertreter in diesem Wettbewerb hat am 7. März zunächst Heimrecht. Das Rückspiel findet am 14. März in Mailand statt.

"Das ist eine tolle Paarung. Inter Mailand ist ein super Verein und hat ein super Stadion. Das wird ein tolles Duell", sagte Trainer Adi Hütter, der die Favoritenrolle den Italienern zuschob, am Freitag nach der Auslosung in Nyon .

Die Hessen waren nach einem 4:1-Sieg über Schachtjor Donezk in die Runde der letzten 16 eingezogen.

Europa League, Eintracht Frankfurt, Inter Mailand
Die Duelle im Achtelfinale der Europa League auf einen Blick © SPORT1-Grafik

Die Auslosung mit allen Paarungen zum Nachlesen im Ticker:

+++ HIER AKTUALISIEREN +++

+++ 8. Paarung +++

Zenit St. Petersburg - FC Villareal

+++ 7. Paarung +++

FC Arsenal - Stade Rennes

++ 6. Paarung +++

FC Sevilla - Slavia Prag

++ 5. Paarung +++

FC Valencia - FK Krasnodarr

++ 4. Paarung +++

SSC Neapel - FC Salzburg

++ 3. Paarung +++

Dinamo Zagreb - Benfica Lissabon

+++ 2. Paarung +++

Eintracht Frankfurt - Inter Mailand - Wow, wenn das kein attraktives Los für die Eintracht ist!

+++ 1. Paarung +++

FC Chelsea - FC Dynamo Kiew

+++ Los geht's! +++

Nach der üblichen Regelerklärung von Giorgio Marchetti und einem Gespräch mit dem früheren Keeper Andres Palop, der die Losfee spielen wird, kann es endlich losgehen. Palop stand in der Saison 2013/2014 übrigens bei Bundesligist Bayer Leverkusen unter Vertrag, der leider ausgeschieden ist.

+++ Wann finden die Spiele statt?  +++

Ein paar Minuten dauert es noch, da zunächst die Highlights der jeweiligen Teams gezeigt werden. Vorab daher schon einmal die Achtelfinale-Termine: Die Partien finden am 7. und 14. März um 18.55 Uhr und 21 Uhr statt. Die genauen Anstoßzeiten werden nach der Auslosung bekannt gegeben.

+++ So funktioniert die Auslosung  +++

Im Achtelfinale gibt es keine Setzlisten mehr und jedes Team kann auf jeden Gegner treffen. Das erstgezogene Team hat im Hinspiel Heimrecht.

+++ Diese Teams stehen im Achtelfinale +++

Eintracht Frankfurt, FC Arsenal, FC Valencia, SSC Neapel, Dinamo Zagreb, FC Sevilla, FC Salzburg, Zenit St. Petersburg, FC Villareal, FK Krasnodar, FC Chelsea, Stade Rennes, Benfica Lissabon, Inter Mailand, Slavia Prag, Dynamo Kiew