Lesedauer: 4 Minuten

Vor dem Duell gegen Weltmeister Frankreich äußern sich Joachim Löw und Manuel Neuer. Löw kündigt Änderungen an, Neuer äußert sich wenig selbstkritisch.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die deutsche Nationalmannschaft trifft in der Nations League auf Weltmeister Frankreich.

Nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen sind Team und Trainer Joachim Löw zunehmend in die Kritik geraten. In der Pressekonferenz vor dem Duell in Paris am Dienstag (Nations League: Frankreich - Deutschland, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) stellten sich der Bundestrainer sowie Torwart und Kapitän Manuel Neuer den Fragen.

Anzeige

Die Pressekonferenz im SPORT1-Ticker zum Nachlesen:

+++ Ende der PK +++

Das war es mit der Pressekonferenz von Manuel Neuer und Bundestrainer Joachim Löw vor dem Spiel am Dienstag in Frankreich.

+++ Löw äußert sich zum Druck +++

"Ich schlafe schon ein bisschen anders, aber das lag an einer leichten Grippe in den letzten Tagen. In der Regel stört das den tiefen Schlaf. Mit dem Druck kann ich gut umgehen. Wenn das alles war, halte ich es aus."

+++ Löw über angekündigte Änderungen +++

"Wir müssen taktisch das ein oder andere verbessern, absolut. Das gilt für unsere Konteranfälligkeit und für Zuordnungen. Da ist Frankreich noch stärker als die Niederlande. Zum anderen müssen wir offensiv einen besseren Ansatz finden. Wir wollen auch in Paris mutig spielen. Auch personell wird es Veränderungen geben. Manuel Neuer wird es nicht betreffen, er wird auch morgen im Tor stehen", sagt Löw.

+++ Löw: Kritik blende ich aus" +++

Löw spricht über seine Person und seine Zukunft: "Ich habe auch mit dem Präsidenten gesprochen. Dass wir zusammen stehen müssen, ist uns klar. Aber mir war vor allem in den letzten Tagen wichtig, dass wir die Spieler wieder aufrichten und die richtigen Maßnahmen treffen. Mir war ja klar, dass es Kritik geben würde. Kritik nehme ich an, blende sie aber auch aus."

+++ Löw: "Wird Änderungen geben" +++

Der Bundestrainer übernimmt: "Die Rückschläge wie jetzt in Holland kommen für mich nicht unerwartet nach der WM. Wir haben noch einmal ausführlich mit den Spielern gesprochen. Wir sind in Holland gut angefangen. Aber klar ist, wir haben im Moment nicht das Selbstbewusstsein. Wir haben die Lehren aus dem Spiel gezogen. Es wird taktisch und personell die ein oder andere Änderung geben."

+++ "Mit Spiel auseinandergesetzt" +++

"Natürlich haben wir uns mit dem Spiel und dem Ergebnis auseinandergesetzt. Wir kennen den Ernst der Lage. Wir haben einen guten Zusammenhalt. Wir sprechen nicht nur in den Analysen über den Fußball, sondern zum Beispiel auch, wenn wir gemeinsam am Tisch sitzen", sagt Neuer, bittet im gleichen Atemzug um Verständnis: "Wir sollten nicht außer acht lassen, dass wir gegen namhafte Gegner gespielt haben."

+++ "Nichts verharmlost" +++

"Ich weiß nicht, ob ich etwas verharmlost habe. Am Ende stand gegen Holland ein 0:3, das ist uns allen bewusst. Das Problem war, dass wir uns für unseren Aufwand in den ersten 30 Minuten nicht belohnen konnten", sagt Neuer: "Natürlich war es in den letzten Minuten keine kompakte Defensivleistung mehr. Hinzu kommt noch der ein oder andere individuelle Fehler."

+++ "Bin zufrieden mit meinem Spiel"+++

"Grundsätzlich habe ich beim ersten Tor zuletzt nicht ganz gut ausgesehen. Aber es war auch eine Schussflanke und wenn wir die Kopfballduelle gewinnen, sieht es anders aus. Grundsätzlich bin ich bis auf diese Szene ganz zufrieden mit meinem Spiel. Ich kann sagen, dass ich topfit bin. Ich habe keine Probleme, auch was meinen Fuß betrifft, da ist alles in Ordnung. Ich bin auf einem guten Level", sagt Neuer und entgegnet damit Meinungen einiger Experten, dass der Kapitän im Tor abgelöst werden sollte: "Ich bin von meinem Stellungsspiel her nicht der Typ für Showeinlagen. Mir hat auch ab und zu das Spielglück gefehlt."

+++ Neuer macht den Anfang +++

"Im Hinspiel war es ganz anständig. Wir wollen die drei Punkte", sagt Neuer und zieht Hoffnung aus dem 0:0 im Heimspiel

+++ PK verzögert sich +++

Noch lassen Löw und Neuer auf sich warten. Angeblich steckte die DFB-Delegation im STau.

+++ DFB-Team landet in Paris +++

Um 11.55 Uhr landete die Maschine mit der deutschen Nationalmannschaft in Paris.  

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ DFB gratuliert Mesut Özil +++

Mesut Özil feiert am heutigen Montag seinen 30. Geburtstag. Trotz der unschönen Umstände beim Abschieds des Arsenal-Stars lässt sich der DFB nicht lumpen und gratuliert dem Weltmeister von 2014 artig via Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren