Lesedauer: 2 Minuten

Bayer Leverkusen und Peter Bosz arbeiten nicht mehr zusammen. Der Ex-Trainer nimmt nun zu seinem Aus beim Bundesligisten Stellung.

Anzeige

Peter Bosz hat sich zu seinem Aus bei Bayer Leverkusen geäußert.

"Es ist für uns alle keine einfache Zeit, und der Abschied fällt nicht nur mir besonders schwer", erklärte der Niederländer in der dpa.

Anzeige

Er wolle sich "für die vielen emotionalen Nachrichten bedanken, die mich erreicht haben".

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Bosz bedankt sich bei Bayer-Fans

Seine gut zwei Jahre bei Leverkusen bezeichnete Bosz an die Fans gerichtet als "eine sehr schöne Zeit, die wir mit attraktivem und erfolgreichem Fußball gemeinsam erlebt haben, und in der ich immer eure Unterstützung gespürt habe! Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam unsere sportlichen Ziele erreicht hätten."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern stellt sich vor Salihamidzic
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Schulden der Super-League-Gründer
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Neue Details zur Schalke-Gewalt
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Wird Klinsmann Mourinho-Nachfolger?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Bayern wollte wohl BVB-Überflieger

Am Dienstag hatte sich die Werkself nach nur vier Siegen aus den vergangenen 17 Pflichtspielen von Bosz getrennt. Als Nachfolger übernahm mit sofortiger Wirkung Hannes Wolf, der vom DFB ausgeliehen wurde.