Stefan Ortega spricht über einen möglichen Wechsel zum FC Bayern
Stefan Ortega spricht über einen möglichen Wechsel zum FC Bayern © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Stefan Ortega ist nach starken Leistungen für Arminia Bielefeld offen für den nächsten Karriereschritt. Dabei könnte auch der FC Bayern eine Rolle spielen.

Anzeige

Stefan Ortega als neue Nummer zwei und Vertreter von Manuel Neuer beim FC Bayern?

Diese Option wollte der Torhüter von Arminia Bielefeld jüngst im SPORT1-Interview nicht ausschließen - nun hat er sein grundsätzliches Interesse an einem Wechsel zum Rekordmeister noch einmal bestätigt.

Anzeige

Ortega spricht über FC Bayern

"Ich würde wohl immer das Angebot vorziehen, wo ich die Chance habe zu spielen. Aber wir reden von Bayern München, einem der besten Vereine weltweit. Am Ende ist es auch eine Frage der Abwägung", sagte der 28-Jährige dem kicker.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wer folgt Flick?
  • Int. Fussball / Super League
    2
    Int. Fussball / Super League
    Klopp: "Leute sind nicht glücklich"
  • Fussball / Int. Fussball
    3
    Fussball / Int. Fussball
    Die Hintergründe zur Super League
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern soll Super League beitreten
  • Fussball
    5
    Fussball
    Fliegt Real aus der Königsklasse?

Ortega, der noch bis Vertrag 2022 in Bielefeld unter Vertrag steht, ist ein spielstarker Keeper und sticht beim Aufsteiger heraus. Deshalb soll er das Interesse des Rekordmeisters geweckt haben.

Nach SPORT1-Informationen hat ausgerechnet der ehemalige Weltklasse-Keeper Oliver Kahn eine sehr positive Meinung von Ortega, das Bayern-Vorstandsmitglied beobachtete den Schlussmann der Arminia beim 3:3 in München am 21. Spieltag der Bundesliga ganz genau.

Traum des Arminia-Keepers wären internationale Spiele

Er nehme die Gerüchte um seine Person wahr und "höre das auch gerne", sagte Ortega nun: "Aber natürlich bleibt es dabei: Nicht ich, sondern wir alle zusammen wollen hier in Bielefeld die Liga halten. Danach kann man sich über alles Gedanken machen, mit Zeit und Ruhe."

Allerdings setze er sich persönliche Ziele, sagte Ortega: "Die Bundesliga war eines, das habe ich jetzt geschafft. Wenn sich die Chance auf internationale Spiele bietet, möchte ich sie nutzen."

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Traumverein Real Madrid

Unlängst hatte Ortega im Interview mit SPORT1 Kahn und Neuer als Vorbilder genannt und betont, bei Bayern erlebe man "Sachen, die man im Normalfall woanders nicht erlebt".

Auch damals hatte er bereits von "ehrgeizigen Zielen" und internationalen Spielen gesprochen, aber auch betont, die Chancen der Arminia stünden bei Klassenerhalt gut.

Sein Traumverein sei aber nicht der FC Bayern, sondern Real Madrid.