Die Allianz Arena leuchtet am 11. Juli bunt auf
Die Allianz Arena leuchtet gegen Hoffenheim bunt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Die Allianz Arena wird beim Spiel des FC Bayern gegen die TSG Hoffenheim nicht im üblichen Rot beleuchtet. Dafür gibt es einen guten und wichtigen Grund.

Anzeige

Die Allianz Arena wird an diesem Wochenende bunt aufleuchten!

Anlässlich des "Erinnerungstags im deutschen Fußball" will der FC Bayern damit ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen und für mehr Toleranz in unserer Gesellschaft sensibilisieren.

Anzeige

Dafür wird unter anderem beim Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag das Stadion in den Regenbogenfarben rot, orange, gelb, grün, blau und violett leuchten. (FC Bayern vs Hoffenheim am Samstag ab 15.30 Uhr im Liveticker)

Meistgelesene Artikel
  • Fusball / Bundesliga
    1
    Fusball / Bundesliga
    Das sagt Flick zu Nübel
  • Fußball / Premier League
    2
    Fußball / Premier League
    Verweigerte Salah Klopps Anweisung?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sanchos schwarze Serie hält an
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Nets-Ansage lässt die NBA zittern
  • Leichtathletik
    5
    Leichtathletik
    Schmähliches Ende eines Betrügers

Allianz Arena des FC Bayern mit Sonderbeleuchtung: "Mia san bunt!"

Auch der Innenraum der Arena wird entsprechend bunt gestaltet und Manuel Neuer wird eine Kapitänsbinde in den Farben tragen, die für Vielfalt stehen.

"Der FC Bayern steht als weltoffener Verein für Toleranz und Vielfalt. In dieser Welt dürfen Homophobie, Hass und Ausgrenzung egal welcher Art keine Rolle spielen. Ich habe es schon oft gesagt und wiederhole es sehr gerne: Mia san bunt!", sagte FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zu dieser Aktion.

Der "Erinnerungstag im deutschen Fußball" ist an den Internationalen Holocaust-Gedenktag am 27. Januar angelehnt. In diesem Jahr liegt der Themenschwerpunkt der Aktion "!NieWieder" auf der gleichgeschlechtlichen Liebe.

Der CHECK24 Doppelpass mit Jochen Schneider und Volker Struth am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1