Lesedauer: 8 Minuten

Christian Gross ist neuer Cheftrainer beim FC Schalke 04. SPORT1 begleitet die Pressekonferenz des Schweizers am Sonntag im LIVETICKER.

Anzeige

Der FC Schalke 04 hat am Sonntagnachmittag Christian Gross offiziell als neuen Trainer bestätigt.

Der Schweizer tritt damit die Nachfolge des entlassenen Manuel Baum und von Interims-Trainer Huub Stevens an. (Tabelle der Bundesliga)

Anzeige

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gross erhält bei den Königsblauen einen Vertrag bis zum Saisonende und soll den Traditionsverein vor dem Abstieg retten. (Spielplan/Ergebnisse Bundesliga)

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: "Erste Signale" von Bayern an Inter-Star?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Die Pressekonferenz im TICKER zum Nachlesen.

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Es gibt keine Fragen mehr von den Journalisten.

+++ Gross zu vorherigem Angebot von Schalke +++ 

Ich war mal mit Jochen Schneider bei Clemens Tönnies. Aber es ist dann nicht zur Zusammenarbeit gekommen. Auch Rudi Assauer war mal bei mir in Zürich und wir haben uns getroffen.

+++ Gross zu Bentalebs Chancen +++

 Der gehört nicht zu den Spielern, die sich beweisen können. 

+++ Gross über Zeitpunkt des Einstiegs +++

Das wurde beim ersten Kontakt so besprochen, dass ich erst in der Pause einsteige. 

+++ Gross über Trainingsplan +++

Es ist eine spezielle Saison, weil es keine Energie von den Fans gibt. Ich werde die Mannschaft nicht übertrainieren. Sie muss geistig und körperlich frisch sein. Aber sie muss mir zeigen, dass sie ehrgeizig ist. 

+++ Gross über mögliche Leistungsträger +++

Ich will noch keinen benennen. Ich habe mir meine Gedanken gemacht, aber behalte die für mich. Ich will nun sehr intensiv arbeiten. 

+++ Schneider über McKennies festen Wechsel zu Juve +++

Das kann ich nicht bestätigen und das ist auch nicht richtig. 

+++ Stevens über Gross' Karriere +++

Ich habe ihn immer mal wieder verfolgt, so wie er meine Laufbahn bestimmt verfolgt hat. 

++++ Stevens über Teilnahme an PK +++

Wir wollen ausstrahlen, dass wir ein Verein sind und alle brauchen - auch den Aufsichtsrat.

+++ Gross über seinen Haizahn-Glücksbringer +++ 

Das ist richtig. Es geht einfach um diese positive Aggressivität. Ich arbeite da gerne viel mit Metaphern und Symbolen. Ich hatte mal die Möglichkeit, einen Haizahn zu kaufen, und ich brauche ihn. 

+++ Stevens über Gross +++

Er stand auch bei meinen Gedanken an erster Stelle. Ich habe Jochen sofort gesagt, er ist der Richtige. Er hat eine Autorität, kann die Spieler gut führen und hat bewiesen, dass er eine Mannschaft formen kann. Er hat die Erfahrung. 

+++ Gross über seinen Charakter +++

Es kommt immer auf die Situation an. Ich versuche den Spieler dort zu erfassen, wo er noch sein Potenzial abrufen kann. Da helfen mir vielleicht meine Sprachkenntnisse auch. 

+++ Gross zu Spitznamen "Alpen-Magath" +++

Ich bin nicht in den Alpen aufgewachsen und die Schweiz bietet nicht nur das Alpenpanorama, sondern ist allgemein ein Paradies. Es ist wichtig, dass man weiterkommt. Widerstand führt einen weiter und ich habe immer große Herausforderungen wahrgenommen. Ich kenne Felix Magaths Methoden nicht genau. Aber Magath hat eine wunderbare Karriere gemacht und ich will meine Karriere nochmals weiterbringen. 

+++ Gross über Herausforderung +++

Ich habe jede Anstellung als große Herausforderung wahrgenommen. Schalke ist aber sicher eine ganz spezielle Aufgabe mit Fans auf der ganzen Welt. 

+++ Gross über Spitznamen "Polizist" +++

Ich bin der Sohn eines Polizisten. Disziplin ist sicher sehr sehr wichtig. Das ist ein wichtiges Parameter. Aber meine Mutter hat als Turmspringerin auch sehr viel dazu beigetragen zu meinen Eigenschaften. Das wurde leider oft vergessen. 

+++ Gross über kurze Winterpause +++

Ich muss mir erstmal einen Überblick verschaffen und den ein oder anderen Test einbauen. Wir haben 14 Tage Zeit und dann kommt eine Englische Woche. Der ein oder andere Spieler will mich überraschen. Das will ich ausnutzen. Ein Spiel ist immer der beste Test. 

+++ Gross über Vorbilder +++

Da gibt es sehr viele. Ich habe Helmut Johannsen als Trainer gehabt. Der war von der Mannschaftsführung sehr konsequent und hat mich geprägt. Ich orientiere mich auch an Arsène Wenger, José Mourinho, Sir Alex Ferguson und Huub Stevens. Die sind aggressiv und wollen die Spiele gewinnen. Ohne Aggression geht es nicht. 

+++ Gross über ersten Kontakt zu Schalke +++

Der war vor ungefähr drei Wochen. 

+++ Schneider über die Gespräche mit Gross +++

Wir haben bereits zusammengearbeitet. Ich kann deshalb genau einordnen, wie er arbeitet und wirkt. Das hat mich dazu bewogen, ihn vorzuschlagen. Es war für mich nicht schwer, ihn zu überzeugen. 

+++ Gross über Vertrag bis Sommer +++

Ich habe noch sehr viel Energie. Die brauche ich auch, um das zu schaffen. Lassen Sie mich die Spiele erstmal angehen. Den Rest schauen wir dann. 

+++ Gross über Schneiders Argumente für Schalke +++

Die Faszination Schalke ist da. Ich habe eine spezielle Aufgabe übernommen. Es ist ein sehr großer Verein. Ich habe immer betont, dass mich das Mittelfeld nicht interessiert. Und wenn das nicht geht, will ich bei einer Mission wie dieser helfen. Ich werde vorangehen und sicher mit viel Zuversicht an die Aufgabe herangehen. 

+++ Schneider über Transfers +++

Wir werden alles tun, was möglich ist. 

+++ Gross über mögliche Transfers +++

Wir sind im Austausch. Ich hatte auch die Möglichkeit, mich mit Huub Stevens auszutauschen. Klar ist: Jeder Trainer hat Wünsche. Die finanzielle Lage ist wohl sehr angespannt, aber der Verein ist bereit, alles zu tun. Vor allem auf den Außenbahnen haben wir Bedarf, auch bei der Schnelligkeit. 

+++ Gross über Schalkes Saison +++

Ich habe den Fußball sehr genau verfolgt, sowohl in der Schweiz als auch die internationalen Ligen. Ich habe mit dem Anruf von Jochen natürlich dann Schalke intensiver verfolgt. Die Mannschaft sollte mutiger und geschlossener sein. Es gewinnt meistens die mutigere Mannschaft und die cleverere Mannschaft. Das wird ein Marathon für uns und die Entscheidung kann erst Ende der Saison fallen. 

+++ Gross zu Schalkes Baustellen +++ 

Wir können uns in der Kompaktheit steigern. Wir müssen effizienter werden und vor allem müssen wir schauen, keine Tore zu kassieren. Lassen Sie mich mal machen. Die Mannschaft muss aber alles aus sich herausholen. 

+++ Gross über seine Kritiker +++

Ich muss den Kritikern dagegenhalten, dass auch bei meinen letzten Stationen wie Ägypten Fußball gespielt wird vor 80.000 Fans. Was entscheidend ist, ist die Ansprache. Ich will, dass die Spieler mit aller Entschlossenheit die Mission angehen. 

+++ Gross zu verkündetem Karriereende +++

So ganz stimmt das nicht, dass ich meine Karriere beendet habe. Ich habe einen anderen Berufsweg in Betracht gezogen. Aber ich habe mir immer die Möglichkeit offen gelassen, bei etwas Interessantem wie Schalke als Coach zurückzukommen. Ich war überrascht über den Anruf, aber ebenso erfreut darüber, dass Jochen sich an unsere Zeit in Stuttgart erinnern konnte. 

+++ Los geht's  +++

Christian Gross nimmt mit Jochen Schneider und Huub Stevens auf dem Podest Platz.

+++ Das ist der Trainerstab von Gross +++

Das Team um Gross komplettieren die bisherigen Assistenten Onur Cinel, Naldo, Matthias Kreutzer sowie Simon Henzler als Torwart-Trainer. 

+++ Gross hat klare Vorstellungen von seiner Mannschaft +++

"Wir müssen ziel- und resultatorientiert arbeiten. Ich will den Ehrgeiz der Spieler in jeder Sekunde spüren. Wir brauchen in und um die Mannschaft herum eine positive Grundhaltung, um wieder erfolgreich zu sein. Ich werde alles dafür geben, damit wir unser Ziel gemeinsam erreichen werden."

+++ Schneider: Nur Klassenerhalt zählt +++

"Für Schalke 04 geht es in den nächsten fünf Monaten ausschließlich darum, den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga zu schaffen. Christian Gross hat sowohl in Deutschland als auch in England bewiesen, dass er schwierige Missionen dieser Art erfolgreich gestalten kann", wird Jochen Schneider, Vorstand Sport und Kommunikation, auf der Schalker Homepage zitiert.