Lesedauer: 2 Minuten

Bremen - Tim Wiese wettert gegen Werder Bremen nach dessen Bundesliga-Fehlstart. Der Ex-Keeper vermisst echte Konsequenzen und Klartext - man lasse sich blenden.

Anzeige

Ex-Keeper Tim Wiese hat Werder Bremen nach dem Fehlstart in der Fußball-Bundesliga vorgeworfen, aus Niederlagen nicht die richtigen Konsequenzen zu ziehen.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Anzeige

"Die Stimmung ist gleich wieder am Boden", sagte der frühere Werder-Kapitän der Sport Bild: "Doch bei Werder haben sich alle lieb, es läuft alles so weiter wie bisher."

Werder hatte beim Liga-Auftakt am Wochenende zu Hause gegen Hertha BSC eine 1:4-Niederlage kassiert. Für Wiese auch eine Folge der Vorbereitung. "Es wurde nur gegen unterklassige Gegner oder Erstligisten aus wesentlich schwächeren Ligen gespielt. Da hieß es: Läuft doch alles super."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Wiese wetterte weiter: "Man hat sich von der Vorbereitung blenden lassen."

Am zweiten Spieltag tritt der Beinahe-Absteiger der vergangenen Saison am Samstag beim ebenfalls kriselnden bei Schalke 04 an.