Lesedauer: 4 Minuten

München - Miroslav Klose übernimmt zur kommenden Saison einen Co-Trainer-Posten unter Hansi Flick. Der Bayern-Coach hat besondere Erwartungen an den Ex-Stürmer.

Anzeige

In einem Kader voller Weltklasse-Spieler beim FC Bayern sticht ein Co-Trainer normalerweise nicht heraus.

Das gilt jedoch nicht, wenn es sich um den WM-Rekordtorschützen und einen Weltmeister von 2014, namentlich Miroslav Klose, handelt.

Anzeige

Bayern-Coach Hansi Flick ergänzte mit dem 42-Jährigen für die kommende Saison seinen Trainerstab, nachdem Klose zuvor im Bayern-Nachwuchs die U17 erfolgreich trainierte.

Doch bevor Klose bei den Bayern-Profis voll durchstartet, muss er zunächst zurück auf die Schulbank. In Hennef an der Hennes-Weisweiler-Akademie des DFB absolviert der frühere Angreifer seit Juni 2020 den Lehrgang zum Fußball-Lehrer.

Klose profitiert von veränderter Trainer-Ausbildung

Klose erklärte diesen Schritt unlängst: "Wer mich kennt, der weiß, dass ich in meinem Leben immer die bestmögliche Ausbildung erreichen möchte. Deswegen freue ich mich schon sehr auf den Fußball-Lehrer-Lehrgang und darauf, den nächsten wichtigen Schritt in meiner Trainerausbildung machen zu können."

Anders als in den vergangenen Jahren hat der DFB seine Trainerausbildung aber reformiert, sodass Klose und auch andere Teilnehmer nicht mehr so viele Präsenztage in der Akademie aufweisen müssen. Statt bislang 81 Tagen beträgt die Präsenzphase nur noch 61 Tage, dafür dauert die Ausbildung aber auch elf statt neun Monate.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns volle Tribüne: DFL reagiert
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Ist Liverpool jetzt unschlagbar?
  • Radsport / Tour de France
    3
    Radsport / Tour de France
    Ein Tour-Märchen mit Schatten?
  • Fussball / 2. Bundesliga
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    Wirbel um KSC-Torjäger Hofmann
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Funkt Barca Bayern dazwischen?

Und doch hilft diese Neuerung dem ehemaligen Bayern-Stürmer bei seinem Wirken als Co-Trainer von Flick. "Ich erwarte von Miro, dass er seine Erfahrung ins Team mit einbringt. So kenne ich ihn aber auch", skizzierte Flick am Sonntag auf der Pressekonferenz seine Anforderungen an Klose: "Mit seiner großen internationalen Erfahrung, sei es bei Länderspielen oder in internationalen Ligen, bringt er ein enormes Pfund mit."

Klose über Flick: "Vertrauen uns menschlich und fachlich"

Er und sein Trainerteam freuen sich, dass sie ab sofort "so einen Top-Experten für den internationalen Fußball" in ihrem Team haben. Flick ließ auch durchblicken, dass jeder Akteur in seinem Trainerteam einen bestimmten Bereich verantworte.

Ex-Angreifer Klose wird mit seiner Expertise also vor allem das Offensivspiel des Rekordmeisters, das zuletzt bereits mit 100 Bundesliga-Toren aufhorchen ließ, weiterentwickeln.

Die Chemie zwischen prominentem Co-Trainer und Ex-DFB-Co-Trainer stimmt jedenfalls. "Hansi Flick und ich kennen uns seit unseren gemeinsamen Jahren bei der deutschen Nationalmannschaft sehr gut, wir vertrauen uns sowohl fachlich als auch menschlich", sagte Klose über seinen künftigen Chef.

Bei seinen Zielen im ersten Jahr bei den Bayern-Profis gab sich Klose hingegen gewohnt bescheiden: "Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung einen wichtigen Beitrag dazu leisten kann, dass der FC Bayern seine sportlichen Ziele erreichen wird."

Klose soll Leroy Sané helfen

Seine erste Aufgabe wird nach kicker-Informationen die Betreuung der Neuzugänge in München sein, während der restliche Bayern-Kader das Champions-League-Turnier in Portugal bestreitet. Besonders mit Star-Neuzugang Leroy Sané, dem nach seinem langwierigen Kreuzbandriss jedes Training hilft, kann Klose in dieser Zeit intensiv arbeiten, um ihn dann zum Start der Bundesliga-Vorbereitung in Topform an Flick zu übergeben.

Aber auch für die jungen Offensivtalente der Bayern wie Sarpreet Singh oder Oliver Batista-Meier dürften die Einheiten mit einem der besten Stürmer der DFB-Historie ein echter Gewinn sein.

Auch Real-Profi und Ex-Mitspieler Toni Kroos schwärmte in seinem Podcast "Einfach mal luppen" von Kloses Eigenschaften: "Er ist für mich ein großes Vorbild, weil er ein absoluter Teamspieler ist, der alle ins Boot holt - egal, ob jung oder alt. Er macht auch den Mund auf und spricht Sachen an, aber immer in einer super Form."

Ex-Mitspieler Kroos traut Klose Trainer-Job zu

So traut Kroos, der mit Klose auch privat befreundet ist, seinem ehemaligen Nationalmannschaftskollegen den Trainerjob zu: "Ich glaube, dass Miro von seinem Fachwissen definitiv Trainer werden kann. Vor allem für Stürmer ist er natürlich wertvoll."

Ex-Bayern-Profi Diego Contento stimmte Kroos bei SPORT1 zu: "Er war Jugendtrainer bei Bayern und hat das Zeug zu einem großen Trainer. Er weiß, wie ein Fußballer tickt. Zusammen mit Hansi Flick und Herrmann Gerland passt das ideal."

Viel Lob also für Klose, noch bevor seine zweite Karriere überhaupt so richtig Fahrt aufgenommen hat. Aber viele seiner Fähigkeiten als aktiver Profi könnten ihm auch auf der Trainerbank zu durchschlagendem Erfolg verhelfen. 

Oder man betrachtet es so nüchtern wie der 42-Jährige selbst bei seiner Vorstellung: "Für mich ist dies der nächste Schritt in meiner Laufbahn als Trainer."

Ein typischer Klose.