Lesedauer: 2 Minuten

München - Der FC Bayern trainiert nach mehrwöchiger Zwangspause durch die Corona-Krise wieder auf dem Rasen. Zuvor stand für alle ein Corona-Test auf dem Programm.

Anzeige

Corona-Test beim FC Bayern!

SPORT1 erfuhr: Unmittelbar vor Trainingsbeginn am Montagmorgen um 10.04 Uhr an der Säbener Straße musste sich jeder der angekommenen FCB-Protagonisten einem Corona-Test unterziehen.

Anzeige

Die Orthopäden Prof. Dr. Peter Ueblacker und Dr. Jochen Hahne hatten die Aufgabe, jeweils einen Abstrich aus dem Rachenraum der einzelnen Spieler zu entnehmen.

Das Unangenehme daran: Für den Abstrich wurde ein langes Teststäbchen durch die Nase eingeführt. Ging zwar blitzschnell, ist aber sehr unangenehm. 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Für die Bayern-Stars heißt es nun zittern und abwarten. Bis die Labor-Ergebnisse vorliegen, können bis zu zwei Tage vergehen.

Bayern-Training im Zeichen von Corona.

Nicht nur neben dem Platz, auch auf dem Platz sorgte der Verein dafür, dass die strengen Präventiv-Maßnahmen des Gesundheitsamts während des Trainings eingehalten wurden.

21 Spieler trainierten auf verschiedenen Plätzen in fünf Gruppen. Ein besonderes Augenmerk lag vor allem auf dem Einhalten des Mindestabstands. Darauf wurden die Spieler vor Trainingsbeginn gesondert hingewiesen.

Mit Erfolg, denn die Spieler achteten bei den Trainingsformen penibel darauf, dass man sich nicht zu nahe kam. Auf Händeschütteln und Zweikämpfe wurde verzichtet.

Meistgelesene Artikel

Das nächste Corona-Training auf dem Rasen findet am Dienstag statt, Mittwoch steht für die Mannschaft Cyber-Training auf dem Programm. Bis dahin dürften die Testergebnisse vorliegen.

Zu den Corona-Tests wollte sich der FC Bayern auf SPORT1-Nachfrage nicht äußern.