Lesedauer: 6 Minuten

Berlin und München - Am 18. Spieltag kommt es zum Wiedersehen von Jürgen Klinsmann mit dem FC Bayern. Vor dem Duell ist aber auch seine Trainerlizenz Thema. Die PK Ticker zum Nachlesen.

Anzeige

Der Rückrundenauftakt wird für Jürgen Klinsmann ein ganz besonderes Spiel.

Fast elf Jahre nach seinem Aus beim FC Bayern kommt es für den Trainer von Hertha BSC zum großen Wiedersehen mit den Münchnern (Bundesliga: Hertha BSC - FC Bayern, So. ab 15.30 Uhr im Liveticker).

Anzeige

Vor dem Heimspiel gegen den Rekordmeister stand der Berliner Trainer der Presse Rede und Antwort - und ging auch auf seine fehlende Trainer-Lizenz ein.

Jetzt das aktuelle Trikot von Hertha BSC bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

SPORT1 hat die Pressekonferenz im Ticker zum Nachlesen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Favre: "Denke nicht an Aufgeben!"
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Haaland fällt gegen Paderborn aus
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Massa spricht über Schumacher
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Amazon zeigt noch mehr Bundesliga
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    So sehen Vettels Optionen aus

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Bis zum nächsten Mal.

+++ Klinsmann über Kadergröße +++

"Wir tauschen uns jeden Tag aus. Wenn noch was passieren sollte, werden wir es bekannt geben, wenn es soweit ist. In beiden Richtungen haben wir noch Zeit bis zum 31. Januar. Möglich ist alles."

+++ Klinsmann über die Aufstellung gegen Bayern +++

"Es wird bei unserer Aufstellung keine großen Überraschungen geben. Das Team ist zusammengewachsen. Es ist wichtig, Konstanz reinzubekommen. Natürlich schmerzt es, weil dadurch Topspieler Geduld brauchen. Aber zunächst geht es darum, uns Luft zu verschaffen."

+++ Preetz über die Hertha-Visionen +++

"Wir empfinden die Aufmerksamkeit und kritische Berichterstattung überhaupt nicht als Gegenwind, sondern die Aufmerksamkeit der letzten Wochen tut Hertha BSC gut. Auch wenn wir hier und da einmal unterschiedlich interpretiert werden, steht fest: Wir freuen uns, einen Investor an Land gezogen zu haben und dass Jürgen unser Cheftrainer ist. Wir wollten jemanden mit einer großen Persönlichkeit, der als Lokomotive noch mehr Aufmerksamkeit auf unseren Verein lenkt. Wir haben aktuell 19 Punkte. Das erste Ziel ist, deutlich erfolgreicher als in der Hinrunde abzuschneiden, danach können wir uns über Visionen zu unterhalten. Es gibt keinen hier, der nicht nach Europa will. Doch dazu benötigt es ein gutes Fundament, wir müssen organisch dahinwachsen, um das auch zu bestätigen."

+++ Preetz und Klinsmann über den Meisterkampf +++

"Bayern geht als Favorit in die Rückrunde. Es wird hoffentlich ein spannendes Rennen bis zum Schluss. Das tut dem deutschen Fußball gut", erklärt Preetz. Klinsmann: "Ich tippe aktuell 50:50 zwischen Bayern und Leipzig. Bayern ist immer ein Kandidat. In vielen anderen Ligen ist die Spannung nicht gegeben. Wir freuen uns auf eine tolle Rückrunde. Wenn es bis zum Schluss so spannend wie in der vergangenen Saison sein sollte, ist doch toll."

+++ Klinsmann über Neuzugang Ascacíbar +++

"Santiago Ascacíbar war einer unserer Wunschspieler, die wir haben wollten. Er spricht bereits sehr gut Deutsch und ist ein interessanter Mann, der Teil der argentinischen Nationalmannschaft ist. Der Junge ist richtig spannend. Er wird uns noch viel Freude machen."

+++ Klinsmann über das Personal +++

"Marvin Plattenhardt hat seine Erkältung auskuriert, er steht zur Verfügung."

+++ Klinsmann über die Rückrundenziele +++

"Wir haben vor Wochen einen Prozess gestartet, der wird weitergehen. Den Bayern darfst du keinen Platz lassen. Langfristig wollen wir aus dieser prekären Situation herauskommen. Je mehr Punkte wir holen, desto mehr werden wir unser Spiel nach vorne verlagern."

+++ Klinsmann über seine Gefühle vor dem Bayern-Spiel +++

"Ich freue mich auf das Spiel, das wird geil. Ich freue mich auf alte Bekannte, habe viele Freunde in München. Ich hatte ein schönes, ein spannendes Jahr dort. Aber ich freue mich auch auf die Rückrunde mit Hertha und dass wir mit so einem Hammer beginnen dürfen. Da wird richtig Energie da sein."

+++ Preetz über Austausch mit DFB und DFL +++

"Wir sind im Austausch mit DFL und DFB. Doch das braucht alles seine Zeit. Wir sind zuversichtlich, dass es bis zum Spiel geklärt ist." Klinsmann ergänzt: "Wenn es bis Sonntag erledigt ist, schön, wenn nicht, ist es halt nächste Woche erledigt."

+++ Klinsmann über seine fehlende Trainer-Lizenz +++

"Der aktuelle Stand ist wirklich einfach: Ich reiche die Dinge nach, die sie brauchen, und dann wird sie [die Lizenz, d.Red.] neu ausgestellt. In der praktischen Umsetzung ist das gar kein Problem, weil Alex Nouri und Markus Feldhoff haben beide die Fußballlehrer-Lizenz. Meine wird halt jetzt erneuert. Das ist natürlich eine nette Geschichte, medial, kann ich ja nachvollziehen. Aber gestört hat uns das in keinster Weise."

+++ Klinsmann über die problematischen Hertha-Rückrunden +++

"Wir wollen dieses Jahr genau das Gegenteil machen. Wir wollen punkten, bis der Klassenerhalt gesichert ist."

+++ Klinsmann über das Spiel gegen Bayern +++

"Der FC Bayern ist das Aushängeschild des deutschen Fußballs. Wenn ich im Ausland auf die Bundesliga angesprochen werde, dann meistens wegen des FC Bayern. Der FC Bayern hat immer das klare Ziel, alle Titel zu gewinnen. Wir kämpfen nach wie vor gegen den Abstieg. Wir sind noch nicht weit genug weg vom Tabellenende entfernt. Wir brauchen jeden Punkt, um Abstand nach unten zu schaffen. Da brennen wir drauf. Wir haben sehr viel gearbeitet. Wir freuen uns darauf."

+++ Herzlich Willkommen +++

Jürgen Klinsmann hat vor den anwesenden Medienvertretern Platz genommen. Es kann losgehen.

+++ Klinsmann droht Coaching-Verbot +++

Wegen seiner derzeit fehlenden Trainer-Lizenz droht Klinsmann gegen seinen Ex-Klub ein Coaching-Verbot. Sollte die Lizenz bis zum Spiel nicht rechtzeitig vorgelegt werden, darf er zwar auf die Bank Platz nehmen, aber keinerlei Coaching-Anweisungen geben. In diesem Fall müsste Co-Trainer Alexander Nouri die Verantwortung übernehmen.

+++ Hertha trotzt Bayern Punkt im Hinspiel ab +++

Mit einem 2:2-Unentschieden in der Allianz Arena startete Hertha BSC am 1. Spieltag in die Saison. Es folgte eine Serie von drei Niederlagen. In der Vorsaison konnten die Berliner das Heimspiel gegen den Rekordmeister mit 2:0 für sich entscheiden.