FC Bayern Muenchen v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Bruno Labbadia wird den VfL nach der Saison verlassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Trainer der Wolfsburger äußert sich zum Rest der Saison - und erklärt, wie der dem Team seinen Abschied näher gebracht hat.

Anzeige

Der zum Abschluss der Spielzeit scheidende Trainer Bruno Labbadia hofft auf einen sportlich erfolgreichen Abschluss beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg.

"Mein größter Wunsch ist es, dass wir die Saison top zu Ende spielen und dann alle Gewinner sind", sagte der 53-Jährige am Donnerstag.

Anzeige

Der Coach der Niedersachsen hatte am Dienstag öffentlich gemacht, dass er seinen auslaufenden Vertrag bei den Norddeutschen nicht verlängern wird. 

Klare Ansage ans Team

Labbadia reagierte damit auf die anhaltenden Spannungen zwischen ihm und Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. 

Meistgelesene Artikel
  • NBA: Dirk Nowitzki hat Liga verändert und ist Vorbild für viele Spieler
    1
    US-Sport / NBA
    Wie Nowitzki die NBA veränderte
  • Joachim Löw ist seit 2006 Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft
    2
    Fussball / DFB-Team
    Das ist Löws Plan für den Neuanfang
  • Alfred Schreuder wird neuer Trainer der TSG Hoffenheim
    3
    Fussball / Bundesliga
    TSG findet Nagelsmann-Nachfolger
  • Alphonso Davies erzielt gegen Mainz seinen ersten Treffer
    4
    Fußball / Bundesliga
    Diese Stärken zeichnen Davies aus
  • Sadio Mane bei der Ballannahme gegen den FC Fulham
    5
    Transfermarkt
    Sprengt Zidane Liverpools Star-Trio?

Daher sei es keine normale Woche gewesen, so der Ex-Nationalspieler, "es gibt nie den idealen Zeitpunkt für eine solche Veröffentlichung. Aber der Ablauf war sehr sauber, das Trainerteam und ich sind ganz klar mit der Mannschaft umgegangen."

Labbadia hatte mit dem VfL in der vergangenen Saison erst über die Relegation den erstmaligen Bundesliga-Abstieg vermeiden können. Aktuell nimmt der Deutsche Meister von 2009 den siebten Tabellenplatz ein.