Japan v Kyrgyz - International Friendly
Yuya Osako ist Japans Fußballer des Jahres © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Große Ehre für Werder Bremens Japaner Yuya Osako: Der Stürmer des Bundesligisten wird in seiner Heimat zum Fußballer des Jahres gewählt.

Anzeige

Stürmer Yuya Osako vom Bundesligisten Werder Bremen ist zu Japans Fußballer des Jahres 2018 gewählt worden. Wie Werder am Mittwoch bekannt gab, gewann der 28-Jährige die seit 1961 stattfindende Sportjournalisten-Wahl.

"Ich freue mich natürlich sehr über diese Auszeichnung. Das ist schon etwas Besonderes für mich", sagte Osako, der in insgesamt 41 Länderspielen für Japan 14 Tore erzielte.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Jerome Boateng (l.) feierte die Meisterschaft auf dem Feld in erster Linie mit seinem Nachwuchs
    1
    Fussball / Bundesliga
    Deshalb feierte Boateng nicht mit
  • Stefan Effenberg kritisiert den Umgang der Bayern-Bosse mit Niko Kovac
    2
    Fussball / Bundesliga
    Doppelpass: Kritik an Bayern-Bossen
  • Damir Canadi soll neuer Trainer des 1. FC Nürnberg werden
    3
    Fußball / Bundesliga
    Nürnberg findet neuen Cheftrainer
  • Die Spieler des FC Bayern feierten zusammen am Nockherberg
    4
    Fußball / Bundesliga
    So lief die Meisterfeier der Bayern
  • Niko Kovac hat mit dem FC Bayern die Deutsche Meisterschaft geholt
    5
    Fußball / Bundesliga
    Eigentlich ist Kovac unfeuerbar

Bei der WM 2018 in Russland stand er in allen vier Partien auf dem Platz und führte die japanische Nationalmannschaft mit seinem 2:1-Siegtreffer im Gruppenspiel gegen Kolumbien ins Achtelfinale. Beim Asien-Cup trug Osako mit insgesamt vier Treffern zum Finaleinzug bei und bereitete im Endspiel gegen Katar (1:3) einen Treffer vor.  

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Nach seiner Rückkehr vom Asien Cup verpasste er aufgrund von Rückenproblemen den Bremer Pokalkrimi bei Borussia Dortmund (7:5 n.E.) sowie den Sieg gegen den FC Augsburg (4:0). In 14 Ligapartien gelangen Osako drei Tore für Werder.