Für den FC Bayern steht in der Bundesliga die Partie gegen Leverkusen an. Die Kritik an seinem Kollegen Heiko Herrlich kann Niko Kovac nicht nachvollziehen. Die PK zum Nachlesen.

von SPORT1

Bayern-Coach Niko Kovac steht vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen wieder einmal vor der Qual der Wahl (FC Bayern - Bayer Leverkusen, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Im Luxus-Kader des Rekordmeisters brennt vor allem James Rodriguez auf einen Einsatz. Auf der Pressekonferenz äußert sich der Trainer zu den Personalfragen und wie der Rekordmeister seine Erfolgsserie fortsetzen will.

Dass sein Trainerkollege Heiko Herrlich nach dem missglückten Start mit Leverkusen trotz seiner erfolgreichen Arbeit in der Vorsaison bereits infrage gestellt wird, kann Kovac nicht nachvollziehen.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Damit wären laut Kovac "alle Klarheiten beseitigt". Der Bayern-Coach beendet die Pressekonferenz mit einem Augenzwinkern.

+++ Kovac über Sanches +++

"Was wir in der Vorbereitung von Renato gesehen haben, war sehr gut. Er hatte das Pech, dass er sich leider verletzt hat. Er hat sich integriert und er wird seine Möglichkeiten bekommen. Wir fliegen nach Lissabon, da wird er nicht als Reiseführer dabei sein. Er wird in dieser Saison seine Spiele machen, wir haben ein Überangebot im Mittelfeld. Es geht immer um die Sache. Alle Spieler werden ihre Spiele machen und am Ende glücklich sein", sagt Kovac auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Kovac über Verbesserungen +++

"Es heißt jedes Jahr, die Bayern sind unschlagbar und werden Meister. Wir versuchen uns aber, immer zu verbessern. Es sind Nuancen und Kleinigkeiten, da kann man keine Quantensprünge erwarten, denn das sind alles Nationalspieler. Fußball ist immer Wiederholung. Auch wir können nicht sagen, dass wir uns zurücklehnen", sagt Kovac.

+++ Guter Start +++

"Das hofft man. Wenn man neu anfängt, muss man erstmal ankommen. Man hat gewisse Informationen, aber man kann nie vorhersagen, ob es auch funktioniert. Ich hoffe es bleibt so. Die Spieler machen sehr gut mit. Das ist die Voraussetzung für erfolgreiche Arbeit. Wir versuchen, die Jungs so einzustellen, dass sie von den Gegnern alles wissen. Das setzen sie sehr gut um", sagt Kovac auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Kovac über James +++

"Ich habe das mit ihm abgesprochen und fand es sehr gut, dass er hier geblieben ist", sagt Kovac zu James' Absage der Länderspielreise mit Kolumbien. "Er ist nach der WM später zurückgekommen und hatte etwas Nachholbedarf. Das hat er jetzt aufgeholt. Das zeigt, dass er hier Fuß fassen und spielen möchte. Er wird mit Sicherheit in den nächsten Spielen spielen. Wir werden sehen, ob das morgen, am Mittwoch oder am kommenden Samstag ist."

+++ Kovac verurteilt Kritik an Herrlich +++

"Leverkusen hat im letzten Jahr sehr gut und sehr erfolgreich gespielt. Sie haben jetzt null Punkte, hätten aber auch sechs Punkte haben können. Wir werden uns nicht täuschen lassen und erwarten einen harten Kampf. Dass die Kritik so hochschlägt, wundert und enttäuscht mich. Ich finde es auch nicht angebracht, dass man meinen Trainerkollegen so anfährt, nach zwei Spielen. Wo kommen wir denn da hin, wenn wir nach zwei Spielen einen erfolgreichen Trainer infrage stellen? Der nächste Schritt wäre, dass wir nach einem Spieltag auf den Trainer losgehen. Wir sollten versuchen, sachlich und fachlich an die Sache heranzugehen", sagt Kovac. "Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, einen Trainer nach zwei Spielen infrage zu stellen."

+++ Kimmich auch auf der Sechs? +++

"Wir haben sehr gute Spieler im Mittelfeld. Joshua hat es auf der Rechtsverteidigerposition sehr gut gemacht, es besteht keine Notwendigkeit zu wechseln. Zumal wir nicht so viele nominielle Außenverteidiger haben. Aber wenn wir Not am Mann haben, können wir jederzeit rotieren", sagt Kovac.

+++ Kein Risiko bei angeschlagenen Spielern +++

"Grundsätzlich möchten wir keine Verletzten haben. Wir werden kein Risiko eingehen. Wenn die Ärzte sagen, dass wir kein Risiko gehen, dann werden wir die Spieler auch einsetzen. Wir achten schon darauf, dass wir unsere Spieler so belasten, dass sie keine Gefahr laufen, sich schwerer zu verletzen", sagt Kovac.

+++ Kovac über sein goldenes Händchen +++

"Wir hatten in Frankfurt auch schon ein ordentliches Händchen. Man kann das nicht immer erklären. Es gibt verschiedene Situationen, die man schon mal selbst durchlebt hat. Analytisch geht man die Woche an, aber dann verlasse ich mich auf meinen Bauch, oder die Bäuche meiner Kollegen", sagt Kovac auf SPORT1-Nachfrage über sein glückliches Händchen bei Aufstellungsfragen.

+++ Ribery angeschlagen? +++

"Franck hat sich an den Oberschenkel gefasst und hat eine leichte Blockade gespürt. Aber es ist alles in Ordnung", sagt Kovac über Ribery.

+++ Vorfreude auf englische Wochen +++

"Wenn man jeden dritten Tag spielt, ist die Spannung automatisch hoch. Das ist schön. Wir müssen schnell analysieren und gleichzeitig die nächsten Spiele schon vorbereiten. Das ist ein bisschen Druck, aber in drei Wochen ist schon wieder Länderspielpause, ich hoffe, dass wir bis dahin sehr gute Ergebnisse erzielen", sagt Kovac.

+++ Dreierkette eine Option? +++

"Wir sind froh, dass wir drei Top-Innenverteidiger haben. Mit Javi Martinez haben wir einen Vierten, der die Position bekleiden kann. Aus meiner Vergangenheit weiß man, dass ich schon immer wieder mit einer Dreierkette gespielt habe. Aber im Moment müssen wir das nicht", sagt Kovac auf SPORT1-Nachfrage.

+++ Rotation schon ein Thema? +++

"Natürlich ist das morgige Spiel sehr wichtig. Nach der Länderspielpause wollen wir wieder in den Rhythmus kommen. Wir sind aber in Gedanken auch schon beim nächsten und übernächsten Spiel. Der Fitnesszustand ist auf einem sehr hohen Niveau. Wir haben nicht den Druck, rotieren zu müssen, was nicht heißt, dass wir es nicht doch tun", sagt Kovac.

+++ Hummels geht es besser +++

"Alle sind wohlauf. Mats hatte ein bisschen Achillessehnenprobleme, jetzt ist es sehr viel besser", sagt Kovac.

+++ PK beginnt pünktlich +++

Niko Kovac ist da und beantwortet die Fragen.

+++ Rückt James in erste Elf? +++

Für James Rodriguez stehen bisher erst zwei Kurzeinsätze in der Saison zu Buche. Der Kolumbianer war nach der WM verletzt nach München zurückgekehrt und hatte große Teile der Vorbereitung verpasst. Ist James nun soweit fit, dass er gegen Bayer beginnen kann? Der Mittelfeldspieler sagte zuletzt die Länderspielreise ab und arbeitete in München an seiner Form.

+++ Herzlich willkommen zur PK des FCB +++

Ab 13 Uhr stellt sich FCB-Coach Niko Kovac den Fragen der Presse.