Bundesliga: Wird Spiel des FC Bayern bei Hertha BSC wegen Erdogan verlegt?, Das Bundesliga-Spiel der Bayern in Berlin könnte verlegt werden
Das Bundesliga-Spiel der Bayern in Berlin könnte verlegt werden © Getty Images

Das gab es noch nie: Das Liga-Spiel der Bayern in Berlin könnte verlegt werden. Die Polizei hat wegen eines Auftritts des türkischen Staatspräsidenten Sicherheitsbedenken.

von ,

Wird Recep Tayyip Erdogan zum Spielverderber für Hertha BSC? Wegen des Besuchs des türkischen Staatspräsidenten und den bevorstehenden Feiern zum Tag der Deutschen Einheit Ende September in Berlin hat die Polizei-Gewerkschaft die Verlegung von Herthas Bundesliga-Spiel gegen Bayern München (28. September, 20.30 Uhr im LIVETICKER) ins Spiel gebracht.

"In der Sitzung des Personalrats wurde beschlossen, den Innensenator Andreas Geisel (SPD) aufzufordern, eine Ausrufung des polizeilichen Notstands zu prüfen", sagte Michael Kranz, Vorsitzender Vertreter des Gesamtpersonalrats der Berliner Polizei, der BZ. Zuerst hatte der Tagesspiegel darüber berichtet. Das könnte zur Folge haben, dass kleinere Veranstaltungen wie das Bundesliga-Spiel ausfallen müssten.

Geisels Behörde scheint von der Idee jedoch wenig angetan zu sein. "Wir sehen keinen polizeilichen Notstand", teilte ein Sprecher dem SID mit, "außerdem handelt die Polizei Berlin nicht alleine, sondern bekommt Unterstützung aus anderen Bundesländern und von der Bundespolizei", hieß es weiter. Eine abschließende Einschätzung der Lage liege noch nicht vor.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot des FC Bayern kaufen - hier geht es zum Shop!

Zweitliga-Partie bereits abgesagt

Es wäre bereits zum zweiten Mal in kurzer Zeit, dass eine Begegnung wegen einer Forderung der Polizei verlegt wird. Vor zwei Wochen hatte die DFL das Zweitligaspiel zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV auf Drängen der sächsischen Polizei abgesagt. In Chemnitz waren für den selben Tag mehrere Demonstrationen angekündigt. Die Partie wird am 18. September nachgeholt.

Durch den Staatsbesuch von Erdogan (27. bis 29. September) sind viele Polizeibeamte in Berlin vor allem bei den zu erwartenden Demonstrationen gegen den türkischen Staatspräsidenten im Einsatz. Die linksextreme Szene hat bereits Veranstaltungen angekündigt, auch mit Gegen-Protesten von Erdogan-Anhängern wird gerechnet. Zudem soll es zahlreiche Protestmärsche geben, die auf die Lage der Menschenrechte in der Türkei aufmerksam machen.

Risikospiel zwischen Hertha und Bayern

Im Anschluss vom 1. bis 3. Oktober finden die Feierlichkeiten zur Deutschen Einheit statt, die in diesem Jahr in Berlin stattfinden werden. Dafür seien in der Zeit vom 27. September bis 3. Oktober zahlreiche Versammlungen angekündigt, schrieb das Blatt.

Bei der Partie Hertha gegen Bayern München handelt es sich nicht um ein Risikospiel. Da jedoch mit über 70.000 Zuschauern im Olympiastadion gerechnet wird, sind rund 300 Beamte im Einsatz.