Thomas Müller steht beim FC Bayern ;München noch bis 2021 unter Vertrag
Thomas Müller will gut in die neue Saison kommen © Getty Images

München - Thomas Müller sieht sich nach einer für ihn mäßigen Saison auf einem guten Weg. Die holprige Vorbereitung des FC Bayern hat für ihn auch positive Seiten.

Weltmeister Thomas Müller vom deutschen Rekordmeister Bayern München sieht sich nach einer für ihn mäßigen Saison vor dem Start in die neue Spielzeit auf einem guten Weg.

"Man versucht immer, gut in die Saison zu kommen. Bei mir hat das funktioniert. Diese Vorbereitung tut gut und gibt Auftrieb", sagte Müller im Interview mit dem kicker.

Während die Vorbereitung für den Titelverteidiger holprig verlief, präsentierte sich der 27-Jährige in guter Frühform.

"Vergangene Saison haben einige besonders das Negative bei mir gesehen. Für mich war diese Vorbereitung dahingehend ganz schön, weil ich diesem Flow, der sich zuletzt eingespielt hat, den Wind aus den Segeln nehmen konnte. Da habe ich jetzt mal ein Stoppschild gesetzt", sagte der Nationalspieler.

Müller: Liverpool-Niederlage war gut

Die Münchner hatten in den Testspielen ungewohnt viele Niederlagen kassiert - besonders das 0:3 gegen Liverpool hatte für Ernüchterung und sorgenvollen Gesichtern bei den Fans gesorgt. Doch für Müller hatte die Niederlage auch etwas Gutes.

"Natürlich hat das uns noch mal angestachelt. Gerade auch wegen des Supercups in Dortmund. Das Spiel hat uns auch Fehler aufgezeigt. Es war vielleicht ganz gut, weil wir intern viele Dinge angesprochen haben. Jeder musste sich selbst hinterfragen", sagte Müller, der Vize-Kapitän hinter Torhüter Manuel Neuer ist.

Diese Führungsaufgabe "macht mir Spaß", sagte er und ordnete dabei ein: "Aber wenn ich keine Tore schieße, dann interessiert das auch keinen mehr. Dann heißt es, der schreit nur rum und trifft nix. Aber so ist das in der Branche, davon muss man sich lösen."

Die Bayern starten am Freitag gegen Bayer Leverkusen (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) in die Saison.