So holt ihr aus der Magnum in Call of Duty Black Ops Cold War das Maximum heraus
So holt ihr aus der Magnum in Call of Duty Black Ops Cold War das Maximum heraus © Activision
Lesedauer: 2 Minuten

In Black Ops Cold War sind gute Setups für Waffen essenziell, um in der Schlacht zu überleben. In diesem Artikel geht es um die Magnum, den einzigen Revolver im Game.

Anzeige

Grundsätzlich ist die Magnum eine Waffe, die der erfahrene Spieler eher meiden würde. Doch mit dem richtigen Feinschliff wird sie zu einer echten Gefahr für alle Gegner. 

Black Ops Cold War: Das ist die Magnum 

Der Revolver ist die letzte freischaltbare Handfeuerwaffe in Black Ops Cold War. Sobald Level 49 erreicht wird, kann man mit der Magnum als Sekundärwaffe in den Kampf ziehen. Leider ist die Magnum ohne die richtige Optimierung eher unbeliebt. Warum? Weil sie nur Platz für sechs Patronen in der Trommel hat, ewig nachlädt und selbst auf kurze Distanz fast unbrauchbar ist. Außerdem hat die Waffe eine niedrige Feuerrate und kann keine One-Shots verteilen. Viele Gamer greifen darum lieber zur Diamatti oder zur 1911 als Zweitwaffe. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Black Ops Cold War: Das Akimbo One-Shot Setup 

Folgendes Setup macht aus der eher schwachen Magnum eine brauchbare Waffe, die vielleicht nicht komplett in die Meta passt, dafür aber viel Spaß macht. Das Setup erinnert ein wenig an das der .357 Snake Shot aus Modern Warfare, aber keine Panik, es ist nicht so overpowered wie das damals der Fall war. 

Da die Revolverheld Wildcard nur Primärwaffen beeinflusst, können auf Pistolen nur fünf Aufsätze genutzt werden. Um die Magnum stärker zu machen, rüsten wir sie mit Akimbo und maximalem Schaden aus. Das hat zur Folge, dass man lange Distanzen meiden muss, dafür aber auf kurze Distanz eine absolute One-Shot Gefahr ist:  

  • Lauf: 7,2“ Sonderkommando 
  • Magazin: Schnelles Salven-12-Schuss-Magazin 
  • Schaft: Zweihändig 
  • Handgriff: Feld-Tape 
  • Körper: SWAT-5mw-Laser-Markierer 

Der Sonderkommando Lauf fügt der Magnum 40% Reichweite, 17% mehr Schaden und eine Projektil Beschleunigung von 120% zu. Durch den Aufsatz Zweihändig verdoppeln wir den Schaden – denn zwei Revolver sind bekanntlich besser als einer. Den vermeintlichen Nachteil, dass man mit zwei Revolvern nicht mehr anvisieren kann, gleichen wir mit dem Laser aus, der die Präzision aus der Hüfte um 35% verbessert. Durch das größere Magazin hat dieses Setup der Magnum mit zwei Pistolen insgesamt ein 24-Schuss-Magazin. Zu guter Letzt wird die Zuckungsresistenz durch das Feld-Tape um 90% erhöht. 

Wichtig ist es, Kämpfe auf kurze Distanz zu suchen und dabei immer in Bewegung zu bleiben. Das Setup macht die Magnum zwar immer noch nicht zur besten Sekundärwaffe, dafür aber zu einer brauchbaren Alternative, die Spaß macht.