Nicky Haydens Organe werden zur Spende frei gegeben © Getty Images

Nach dem Tod von Nicky Hayden gibt die Familie ihre Zustimmung zur Organspende. Nach der Entnahme soll die Leiche in die USA gebracht werden.

Nach dem Tod des früheren MotoGP-Weltmeisters Nicky Hayden hat die Familie ihre Zustimmung zur Organspende gegeben.

Dies sei der Wille des 35-jährigen Amerikaners gewesen. Hayden war am vergangenen Mittwoch bei einem Fahrradunfall in Italien schwer verletzt worden und am Montag gestorben.

Nach der Organentnahme soll die Leiche mit einem Privatflug in die USA gebracht werden. Die Familie Haydens, der 2006 auf einer Honda den Titel in der Motorrad-Königsklasse geholt hatte, dankte den Ärzten der Klinik im norditalienischen Cesena für die Behandlung.

"Wir möchten, dass Nicky allen in seinen glücklichen Lebensphasen auf einem Motorrad in Erinnerung bleibt. Er wird uns schrecklich fehlen", hieß es in einer Pressmitteilung.

Hayden war mit einer Gruppe von Radfahrern bei Riccione nahe Rimini unterwegs gewesen und von einem Auto erfasst worden. Nun wird geprüft, ob der Autofahrer, ein 30-jähriger Italiener, mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr.

Weiterlesen