Daniel Andre Tande stürzte in Planica schwer
Daniel Andre Tande stürzte in Planica schwer © AFP/SID/JURE MAKOVEC
Lesedauer: 2 Minuten

Team-Olympiasieger Daniel Andre Tande befindet sich nach seinem schrecklichen Sturz beim Skifliegen in Planica auf dem Weg der Besserung.

Anzeige

Team-Olympiasieger Daniel Andre Tande befindet sich nach seinem schrecklichen Sturz beim Skifliegen in Planica auf dem Weg der Besserung. "Daniels Zustand ist stabil", sagte die norwegische Mannschaftsärztin Guri Ekaas am Sonntagvormittag. Tande (27) war am Donnerstag ins künstliche Koma versetzt worden. Der Aufwachprozess habe am Samstag begonnen, sei aber ein "zeitaufwändiger Prozess", der an die individuelle Behandlung angepasst werden müsse.

Bei Tande waren ein Schlüsselbeinbruch sowie eine leichte Verletzung der Lunge diagnostiziert worden. "Das war ein Wahnsinnsschock für die ganze Skisprung-Familie", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher im ZDF: "Die Verletzungen sollen Gott sei Dank nicht so dramatisch sein. Wir wünschen ihm alles Gute."

Anzeige

Tande hatte am Donnerstag im Probedurchgang kurz nach dem Absprung die Kontrolle über seinen linken Ski verloren, war mit voller Wucht auf den Hang geprallt und daraufhin bewusstlos ins Universitätsklinikum der Hauptstadt Ljubljana geflogen worden. Der Skiflug-Weltmeister mit dem norwegischen Team hatte per Intubation mechanisch beatmet werden müssen.