Podest in Planica: Markus Eisenbichler
Podest in Planica: Markus Eisenbichler © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Skiflug-Weltcup in Planica hat Markus Eisenbichler hinter dem überlegenen Ryoyu Kobayashi Platz zwei erreicht. Karl Geiger wurde Dritter.

Anzeige

Markus Eisenbichler und Karl Geiger sind beim Skiflug-Weltcup im slowenischen Planica aufs Podium geflogen, haben den Sieg aber knapp verpasst. Beim ersten Teil des Saisonfinales auf der legendären "Letalnica" am Donnerstag mussten sich Eisenbichler (Siegsdorf) als Zweiter und Skiflug-Weltmeister Geiger (Oberstdorf) auf Platz drei nur dem überlegenen Japaner Ryoyu Kobayashi geschlagen geben. 

Team-Weltmeister Pius Paschke (Kiefersfelden) als 13. und Constantin Schmid (Oberaudorf) knapp dahinter auf Rang 15 rundeten ein starkes Teamergebnis für den Deutschen Skiverband (DSV) ab.

Anzeige

Zuletzt war die in Norwegen geplante Raw-Air-Tour coronabedingt abgesagt worden. Am Freitag (15.00 Uhr) findet ein weiterer Einzel-Wettkampf statt, ehe am Samstag (10.00 Uhr) ein Teamwettbewerb auf dem Programm steht. Ein weiteres Einzel-Fliegen am Sonntag (10.00 Uhr/alle ZDF und Eurosport) schließt den langen WM-Winter ab.