Constantin Schmid darf bei der WM starten
Constantin Schmid darf bei der WM starten © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Bundestrainer Stefan Horngacher gibt das Aufgebot für die Heim-WM in Oberstdorf bekannt. Zwei Stars müssen zuschauen.

Anzeige

Skispringer Constantin Schmid hat das letzte Ticket für die Heim-WM in Oberstdorf ergattert.

Bundestrainer Stefan Horngacher nominierte den 21-Jährigen aus Oberaudorf als sechsten DSV-Adler für die am Mittwoch beginnenden Titelkämpfe im Allgäu. Olympiasieger Andreas Wellinger und Richard Freitag fehlte zuletzt die Form.

Anzeige

Schmid hatte am Freitag als Zwölfter der Generalprobe im rumänischen Rasnov überzeugt. Sein bestes Saisonergebnis ist der achte Rang in Nischni Tagil.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flicks emotionale Rede im Wortlaut
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in Erklärungsnot
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wortbruch? Das sagt Hütter
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in der Einzelkritik
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Neuer: "Pfeifen aus dem letzten Loch"

Zuvor hatte Horngacher Karl Geiger, Titelverteidiger Markus Eisenbichler, Pius Paschke, Martin Hamann und Ex-Weltmeister Severin Freund in das WM-Team berufen.

Horngacher darf in diesem Jahr für den Wettbewerb von der Großschanze fünf Springer nominieren, da Eisenbichler als Weltmeister einen zusätzlichen Startplatz errungen hat. Im Wettbewerb von der Normalschanze, der am Freitag den Auftakt macht, dürfen vier Deutsche um WM-Medaillen kämpfen.