Der Weltcup in Sapporo wird nach Klingenthal verlegt
Der Weltcup in Sapporo wird nach Klingenthal verlegt © Vesa Moilanen/Lehtikuva/AFP/Vesa Moilanen/Lehtikuva/AFP/VESA MOILANEN
Lesedauer: 2 Minuten

Heimspiel für die deutschen Skispringer: Der ursprünglich für Sapporo/Japan vorgesehene Weltcup wird am 6. und 7. Februar in Klingenthal ausgetragen.

Anzeige

Weiteres Heimspiel für die deutschen Skispringer: Der ursprünglich für Sapporo/Japan vorgesehene Weltcup wird am 6. und 7. Februar in Klingenthal ausgetragen. Das gab der Ski-Weltverband FIS am Donnerstag bekannt. 

Im provisorischen Programm sind für das Teilnehmerfeld um den derzeit stärksten DSV-Adler Markus Eisenbichler (Siegsdorf), der am Donnerstag die Qualifikation zur Skiflug-WM in Planica gewonnen hatte, zwei Einzelspringen vorgesehen. In der Vogtland Arena war der Weltcup zuletzt 2016 und 2019 zu Gast.

Anzeige

Damit stehen bis zum Saisonende in Deutschland noch sechs Skisprung-Highlights an: Nach den Vierschanzentournee-Springen in Oberstdorf (29. Dezember) und Garmisch-Partenkirchen (1. Januar) finden in Titisee-Neustadt (9./10 Januar), Willingen (30./31. Januar) sowie Klingenthal Weltcups statt. Die Nordische Ski-WM steigt schließlich in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März).