Katharina Althaus hat auch in Lillehammer das Podest verpasst
Katharina Althaus mischte in Österreich vorne mit © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im österreichischen Hinzenbach fliegt Katharina Althaus nur ganz knapp am Podest vorbei. Es dominiert unterdessen einmal mehr eine Lokalmatadorin.

Anzeige

Skispringerin Katharina Althaus hat beim Weltcup in Hinzenbach/Österreich ihre dritte Podestplatzierung des Winters verpasst. Die 23-Jährige aus Oberstdorf belegte am Samstag mit Sprüngen auf 85,0 und 84,5 m (228,2 Punkte) den fünften Rang.

Lokalmatadorin Chiara Hölzl feierte ihren fünften Saisonerfolg (250,3) und baute ihre Führung im Gesamtweltcup auf die zweitplatzierte Olympiasiegerin Maren Lundby (Norwegen/240,6) aus. Hölzls Landsfrau Eva Pinkelnig (237,4) komplettierte das Podest.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

Juliane Seyfarth belegte den ordentlichen siebten Rang. Selina Freitag, Schwester von Team-Weltmeister Richard Freitag, beendete den Wettbewerb auf dem 18. Platz. Svenja Würth wurde 28., Agnes Reisch aus Isny holte sich als 30. zumindest noch einen Weltcuppunkt.

Das Wintersport-Wochenende im TV: SPORT1 hat alle Veranstaltungen und Sendezeiten im Überblick

Luisa Görlich verpasste die Qualifikation für den zweiten Durchgang um 1,3 Punkte.