Jens Weißflog (r.) und Matti Nykänen (l.) zählen zu den besten Skispringern aller Zeiten
Jens Weißflog (r.) und Matti Nykänen (l.) zählen zu den besten Skispringern aller Zeiten © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Sein langjähriger Weggefährte Jens Weißflog zeigt sich bei SPORT1 tief bestürzt über den Tod von Matti Nykänen. Für Weißflog war der Finne einer der Größten.

Anzeige

Skisprung-Ikone Jens Weißflog hat sich über den Tod seines langjährigen Weggefährten Matti Nykänen tief bestürzt gezeigt.

"Ich habe die Nachricht mit Entsetzen aufgenommen", sagte der 54-Jährige bei SPORT1.

Anzeige

Kurz zuvor hatte Weißflog erfahren, dass Nykänen in der Nacht zum Montag im Alter von nur 55 Jahren verstorben war. Die Todesursache ist noch unbekannt.

Nykänen: Große Erfolge, aber auch Skandale

Nykänen war einmal der beste Skispringer der Welt. Mit 18 Jahren gewann er die WM, mit 19 die Vierschanzentournee und mit 20 schließlich Olympia-Gold in Sarajevo.

Es folgte der tiefe Absturz des finnischen Überfliegers: Alkohol, Skandale, Herzinfarkt.

Weißflog hofft, dass die meisten Menschen ihn dennoch positiv in Erinnerung behalten: "Er war ein Mensch mit Stärken und Schwächen. Aber das ist auch das, was einen Menschen ausmacht. Er stand zu seinen Schwächen. Ich denke, der überwiegende Teil, der von Matti Nykänen gehört hat, weiß, was er sportlich geleistet hat. Das überwiegt."

Weißflog: Nykänen war einer der Besten

Nykänen und Weißflog hatten sich über zehn Jahre spannende Duelle geliefert. Nykänen war viermaliger Olympiasieger und zählt neben Weißflog zu den größten Skispringern aller Zeiten.

"Er gehört zu den fünf Athleten, die die wichtigsten vier Bewerbe im Skispringen gewonnen haben (Olympia, WM, Gesamtweltcup, Tournee, Anm. d. Red.). Zusätzlich Skifliegen. Also er gehört ganz oben hin. Er hat das Skispringen mitgeprägt", sagte Weißflog über Nykänen.

Meistgelesene Artikel
  • Renato Sanches kommt beim FC Bayern nur selten zum Einsatz
    1
    Fussball / Bundesliga
    Sanches deutet Bayern-Abschied an
  • Germany v Serbia - International Friendly
    2
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Elf: Stotterstart nach Umbruch
  • Luka Jovic wird von halb Europa gejagt
    3
    Fußball / Transfermarkt
    Transferticker: Mega-Offerte aus Spanien für Jovic?
  • Joachim Löw will mit dem DFB-Team zurück in die Weltspitze
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw: "Müssen uns neu erfinden"
  • Leon Goretzka (2.v.r.) erzielte gegen Serbien den Ausgleich
    5
    Fußball / DFB-Team
    DFB-Stimmen: "Das war zu wenig"