Katharina Hennig verpasst nur knapp das Podium
Hennig erreichte mit der deutschen Staffel Rang sechs © AFP/SID/JOE KLAMAR
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Skilangläuferinnen haben sich beim einzigen Staffelrennen vor der WM in Oberstdorf teuer verkauft, das Podest aber klar verpasst.

Anzeige

Die deutschen Skilangläuferinnen haben sich beim ersten und einzigen Staffelrennen vor der WM in Oberstdorf teuer verkauft, das Podest aber klar verpasst. Beim überlegenen Favoritensieg der Norwegerinnen beim Weltcup in Lahti kam das deutsche Quartett um Top-Läuferin Katharina Hennig (Oberwiesenthal) nach 4x5 km mit 2:16,3 Minuten Rückstand auf Platz sechs.

Norwegen mit Topstar Therese Johaug lag im Ziel 42,9 vor Erzrivale Schweden, Platz drei ging an Finnland (+59,5 Sekunden). Auch Russland und die USA lagen noch vor der deutschen Mannschaft, in der die Sprint-WM-Fünfte Victoria Carl (Zella-Mehlis) rund zwei Monate nach einem doppelten Bänderriss ihr Comeback feierte. Zum dritten Rang fehlten der deutschen Auswahl 1:16,8 Minuten. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Pokal
    1
    Fussball / DFB-Pokal
    Diese Szene empört Gladbach-Fans
  • Fussball / DFB-Pokal
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Ausbruch: Watzke entschuldigt sich
  • Fussball
    3
    Fussball
    Verliert England das nächste Juwel?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Wende bei Bayern-Flirt Camavinga?
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Bobic schlägt Corona-Alarm

Da alle Topnationen mit ihren besten Läuferinnen in Lahti am Start waren, war das Rennen durchaus ein Fingerzeig im Hinblick auf die am 23. Februar beginnende WM im Allgäu. Vor zwei Jahren belegte die deutsche Frauen-Staffel bei den Weltmeisterschaften in Seefeld einen starken vierten Platz.