Norwegens Langläufer treten nicht an
Norwegens Langläufer treten nicht an © AFP/SID/ANDERS WIKLUND
Lesedauer: 2 Minuten

Die norwegischen Skilanglaufstars werden wegen des Risikos einer Ansteckung mit dem Coronavirus bei den Weltcups in Davos und Dresden nicht antreten.

Anzeige

Die norwegischen Skilanglaufstars werden wegen des Risikos einer Ansteckung mit dem Coronavirus bei den Weltcups in Davos und Dresden im Dezember sowie bei der Tour de Ski im Januar nicht teilnehmen. Das teilte der norwegische Skiverband am Dienstag mit. 

"Das ist eine schwere Entscheidung. Aber nach eingehenden internen Diskussionen glauben wir, dass es für die Langläufer so richtig ist", sagte der Vorsitzende des Langlauf-Komitees Torbjörn Skogstad.

Anzeige

Die Norweger wollen sich voll auf die Nordische Ski-WM in Oberstdorf (23. Februar bis 7. März) konzentrieren und sich zuvor nicht mit dem Virus infizieren.