Langlauf: Das norwegische Team darf Quarantäne verlassen
Das norwegische Langlauf-Team befindet sich in Quarantäne © Markku Ulander / Lehtikuva / AFP /Markku Ulander / Lehtikuva / AFP/MARKKU ULANDER
Lesedauer: 2 Minuten

Norwegens Langlauf-Nationalmannschaft um Therese Johaug muss womöglich auf den Weltcup-Auftakt verzichten. Zuvor wird ein Trainer positiv auf Corona getestet.

Anzeige

Die norwegische Langlauf-Nationalmannschaft mit den Olympiasiegern Therese Johaug und Johannes Hösflot Klaebo an der Spitze muss womöglich auf den Weltcup-Auftakt verzichten.

Das gesamte Team hat sich einen Tag vor dem Saisonstart im finnischen Ruka in Quarantäne begeben, nachdem Männertrainer Eirik Myhr Nossum vor Ort positiv auf Corona getestet worden war.

Anzeige

Der Coach zeige keine Symptome, teilte der norwegische Verband mit.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: "Erste Signale" von Bayern an Inter-Star?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dennoch wurden alle Athleten und Betreuer auf Anordnung von Teamarzt Öystein Andersen mit Ausnahme von drei Helfern, die separat mit dem Auto anreisten, isoliert. Bei den Sportlern habe es keine Infektion gegeben.

Abermalige Tests sollen nun Aufschluss über das weitere Vorgehen bringen. Die norwegischen Skispringer und Kombinierer, die in Ruka ebenfalls zu Weltcup-Wettbewerben antreten, sind laut Verband nicht betroffen.