Johannes Hösflot Kläbo und Emil Iversen durften sich über Gold im Teamsprint freuen
Johannes Hösflot Kläbo und Emil Iversen durften sich über Gold im Teamsprint freuen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Große Freude im Lager der norwegischen Langläufer. Das Duo Johannes Hösflot Kläbo und Emil Iversen schnappt sich im Teamsprint bei der Nordischen Ski-WM Gold.

Anzeige

Sprint-Weltmeister Johannes Hösflot Kläbo und Emil Iversen haben bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld die Goldmedaille im Langlauf-Teamsprint der Männer gewonnen. Die beiden Norweger setzten sich nach 6x1,6 km im klassischen Stil gegen die Russen Gleb Retiwich und Alexander Bolschunow durch.

Meistgelesene Artikel

Bronze ging an Francesco de Fabiani und Federico Pellegrino aus Italien. Norwegen gewann in der sechsten Langlauf-Entscheidung zum fünften Mal Gold.

Anzeige

Das deutsche Team mit Janosch Brugger und Sebastian Eisenlauer hatte den Einzug ins Finale verpasst.

"Das haben wir uns anders vorgestellt", sagte Eisenlauer: "Nach dem Teamsprint in Lahti haben wir uns einiges vorgenommen, wollten ins Finale und uns da auch teuer verkaufen. Aber wir hatten beide heute keinen perfekten Tag, man verliert zusammen, man gewinnt zusammen."