Petter Northug gewann bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 zweimal Gold
Petter Northug gewann bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 zweimal Gold © Getty Images

Die norwegische Mannschaft verzichtet bei der Tour de Ski auf den ehemaligen Olympiasieger Petter Northug und muss um seine Olympia-Teilnahme bangen.

Der zweimalige Langlauf-Olympiasieger Petter Northug gehört nicht zum norwegischen Aufgebot für die 12. Tour de Ski (30. Dezember bis 7. Januar).

Das teilte der norwegische Skiverband am Donnerstag mit. Der 31 Jahre alte Rekordweltmeister sucht seit Wochen seine Form, auch ein Start bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) wird damit unwahrscheinlicher.

"Petter erhält die Chance, mit dem Team in Davos zu trainieren. Er ist der erste Nachrücker, sollte jemand nicht bei der Tour starten können", sagte Vidar Löfshus. Norwegens Langlaufchef riet dem 13-maligen Weltmeister aber dazu, auf die Tour zu verzichten und stattdessen zu trainieren.

Kein Weltcuppunkt

Northug hat in dieser Saison noch keinen Weltcuppunkt gesammelt. "Petter hat klar gesagt, dass er die Tour de Ski laufen will. Er ist noch immer motiviert, aber der Weg zu Olympia wird natürlich schwieriger, wenn er sich nicht mit den Besten der Welt messen kann", sagte sein Trainer Stig Rune Kveen der Zeitung Verdens Gang.

Im norwegischen Team für die Tour, die am 3. und 4. Januar auch in Oberstdorf Station macht, stehen Niklas Dyrhaug, Hans Christer Holund, Emil Iversen, Finn Hagen Krogh, Sjur Röthe, Sindre Björnestad Skar, Martin Johnsrud Sundby und Didrik Tönseth.

Weiterlesen