Nathalie Gröbli verletzte sich schwer
Nathalie Gröbli verletzte sich schwer © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Nathalie Gröbli rauscht beim Training in Garmisch-Partenkirchen in die Absperrungen und verletzt sich schwer. Sie wird sofort ins Krankenhaus geflogen.

Anzeige

Horror-Sturz in Garmisch-Partenkirchen: Die Skirennfahrerin Nathalie Gröbli ist beim Training vor dem Weltcup schwer gestürzt.

Folge: Nicht nur der Ausfall fürs Wochenende, sondern schlimme Verletzungen.

Anzeige

Die Schweizerin zog sich einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch zu und wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Garmisch-Partenkirchen geflogen.

Die Operation erfolge nach Angaben des Schweizer Skiverbands umgehend nach Einlieferung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gröbli war unmittelbar vor dem Ziel in die Absperrungen gerauscht.