Das Weltcup-Rennen in Yanqing wird aufgrund des Coronavirus abgesagt
Das Weltcup-Rennen in Yanqing wird aufgrund des Coronavirus abgesagt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Internationale Skiverband FIS hat das Weltcup-Rennen in Yanqing (China) abgesagt. Grund dafür ist der zurzeit verbreitete Coronavirus in Asien.

Anzeige

Der Internationale Skiverband FIS hat aufgrund der Verbreitung des neuartigen Coronavirus' die für den 15. und 16. Februar geplanten alpinen Weltcup-Rennen der Männer in Yanqing abgesagt.

"Es ist sehr bedauerlich, dass wir zu dieser schwierigen Entscheidung gezwungen wurden, da es sich um den ersten FIS-Ski-Weltcup in China überhaupt und den ersten offiziellen Test für Olympia 2022 in Peking handelt", sagte FIS-Präsident Gian Franco Kasper.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Süle mit klarem Titel-Statement
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Messi führt Barca ins Viertelfinale
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Hilft Ferrari Vettel wirklich noch?
  • Fußball / Champions League
    4
    Fußball / Champions League
    Can und Ex-Bayern liken Sarri-Aus
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Lewandowski überragt

Kasper: "Gesundheit aller Athleten Vorrang"

Obwohl das Risiko in Yanqing "niedrig ist, haben die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten und aller Teilnehmer Vorrang", führte Kasper weiter aus: "Es ist auch unerlässlich, dass sich die Athleten auf ihre Leistung konzentrieren können, insbesondere auf den völlig neuen und sehr herausfordernden Kurs."

Das Wintersport-Wochenende im TV: SPORT1 hat alle Veranstaltungen und Sendezeiten im Überblick

FIS traf Entscheidung mit chinesischem Skiverband

Die Entscheidung traf die FIS zusammen mit dem chinesischen Skiverband und dem lokalen Organisationskomitee. In Yanqing sollten auf den Olympiastrecken von 2022 eine Abfahrt und ein Super-G stattfinden.

Über einen neuen Austragungsort will der Verband noch beraten. Spekuliert wird bereits darüber, dass die Rennen am 13. und 14. Februar nach Saalbach-Hinterglemm verlegt werden.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Generalprobe der Frauen in Yanqing im März 2021

Für die Frauen sind im März 2021 in Yanqing eine Abfahrt und ein Super-G als Generalprobe für Olympia geplant.

Die FIS will aber auch den Männern noch die Gelegenheit geben, die Olympiastrecken zu testen. Dafür werde man "alles unternehmen", teilte der Verband mit.