Ski alpin: Stephanie Brunner aus Österreich erleidet erneut Kreuzbandriss
Stephanie Brunner zog sich bereits zum dritten Mal einen Kreuzbandriss zu © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Österreichs Ski-Ass Stephanie Brunner klebt das Pech weiter an den Hacken: Beim Riesenslalom-Training in Ushuaia zieht sie sich den dritten Kreuzbandriss zu.

Anzeige

Österreichs Ski-Ass Stephanie Brunner hat sich den dritten Kreuzbandriss binnen anderthalb Jahren zugezogen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Youngster überrollen Gladbach
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Haaland klärt Szene mit Sancho auf
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalke: Wagner muss jetzt liefern!
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Bale-Rückkehr nach Tottenham fix
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Tour-Drama um Roglic: "Habe geweint"

Die 25 Jahre alte Team-Olympiazweite von 2018 erlitt die Verletzung beim Riesenslalom-Training in Ushuaia im argentinischen Feuerland.

Anzeige

Dies gab Österreichs Skiverband (ÖSV) am Samstag bekannt.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Brunner, die am Sonntag in Innsbruck operiert wird, verpasst somit wohl die gesamte Saison 2019/20. Zuvor hatte sie im Frühjahr 2018 und im Januar 2019 Kreuzbandrisse erlitten.