SKI-ALPINE-WORLD-MEN-SLALOM
SKI-ALPINE-WORLD-MEN-SLALOM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Der Franzose Clement Noel gewinnt den Slalom in Kitzbühel vor Marcel Hirscher. Felix Neureuther steigert sich, verpasst aber die Top-10-Ränge knapp.

Anzeige

Felix Neureuther kämpft eine gute Woche vor WM-Beginn weiter um den Anschluss an die Weltspitze.

Der 34-Jährige aus Partenkirchen kam beim traditionsreichen Slalom auf dem Ganslernhang in Kitzbühel, wo der junge Franzose Clement Noel seinen zweiten Weltcup-Sieg holte, auf Platz elf.

Anzeige

Anders als zuletzt war Neureuther, der 1,94 Sekunden Rückstand auf Noel hatte, aber nicht unzufrieden mit seiner Vorstellung. "Ich habe gesehen, dass ich noch schnell bin", sagte er.

Neureuther: "Ich bin auf dem richtigen Weg"

In der Tat: Im Finale machte Neureuther vor den Augen seiner Eltern vier Ränge gut, nur ein grober Schnitzer im ersten Lauf verhinderte eine deutlich bessere Platzierung.

"Ich bin auf dem richtigen Weg, das war ein großer Schritt in die richtige Richtung. Bis zur WM habe ich noch ein bisschen Zeit, die muss ich nutzen", meinte Neureuther.

Der 21-jährige Noel, am vergangenen Wochenende bereits Sieger in Wengen, setzte sich vor Dominator Marcel Hirscher (0,29 Sekunden zurück) durch. Dritter wurde Noels Teamkollege Alexis Pinturault (0,36). Dominik Stehle, Linus Straßer und Fritz Dopfer schieden allesamt im ersten Lauf aus.