SKI-ALPINE-SLALOM-CRO-WOMEN-WORLD Mit einem furiosen zweiten Lauf fährt Christina Geiger zum WM-Ticket
SKI-ALPINE-SLALOM-CRO-WOMEN-WORLD Mit einem furiosen zweiten Lauf fährt Christina Geiger zum WM-Ticket © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im fünften Slalom der Saison feiert Christina Geiger mit einem furiosen zweiten Lauf die WM-Qualifikation. Mikaela Shiffrin bleibt auch in Zagreb unschlagbar.

Anzeige

Skirennläuferin Christina Geiger (Oberstdorf) hat sich mit einer couragierten Leistung die Teilnahme an der WM im Februar in Are/Schweden gesichert. Beim Slalom in Zagreb/Kroatien, bei dem Mikaela Shiffrin (USA) ihren 52. Weltcup-Sieg feierte, belegte die 28-Jährige einen hervorragenden fünften Platz. Für Geiger war es die beste Slalom-Platzierung seit einem vierten Rang im Dezember 2011 in Lienz/Österreich.

"Ich bin überglücklich, WM-Quali und endlich wieder ein gutes Gefühl auf den Skiern", sagte Geiger nach ihrem starken Lauf im Finale, in dem sie sich mit der drittbesten Zeit von Platz zehn aus verbesserte. Allerdings zeigte sie sich selbst überrascht über ihre schnelle Zeit. "Es hat sich gar nicht so gut angefühlt, aber das ist meistens ein gutes Zeichen. Aber dass es so gut war, hätte ich nicht gedacht."

Anzeige

Einen fünften Rang hatte die Oberstdorferin zuletzt im vergangenen Januar in Stockholm erreicht, allerdings wurde bei dem sogenannten City Event nur ein kurzer Parallel-Slalom ausgetragen.

Shiffrin bleibt unschlagbar

Von Siegerin Shiffrin, die 1,25 Sekunden vor Petra Vlhova aus der Slowakei gewann, trennten Geiger immerhin 3,51 Sekunden. Immerhin 2,26 Sekunden waren es noch zum dritten Rang, den Wendy Holdener aus der Schweiz belegte. Marlene Schmotz (Leitzachtal) kämpfte sich mit Startnummer 57 auf Rang 25.