SKI-WORLD-FINLAND-MEN-SLALOM
SKI-WORLD-FINLAND-MEN-SLALOM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Weltcup-Absage in Sölden will Felix Neureuther sein Comeback nun geben. In Levi gelingt ihm 2017 ein Sieg, dieses Mal sind die Ansprüche geringer.

Anzeige

Skirennläufer Felix Neureuther kehrt ein Jahr nach seinem letzten Rennen in den Weltcup zurück.

Der 34 Jahre alte Partenkirchner wird über elf Monate nach seinem Kreuzbandriss den Slalom am Sonntag (Ski Alpin: Slalom der Männer ab 10.15 im LIVETICKER) im finnischen Levi bestreiten. Neureuther hatte dort 2017 erstmals gewonnen, ehe er die Olympia-Saison vorzeitig beenden musste.

Anzeige

"Ich freue mich sehr auf mein Comeback hier in Levi und darauf, dass ich endlich wieder Rennen fahren kann", sagte Neureuther. Die Ausgangslage sei angesichts der langen Pause aber "eine andere als vor einem Jahr. Mein Ziel ist es, jenseits aller Platzierungen, wieder schnellstmöglich den Wettkampfrhythmus aufzunehmen." Er sei selbst "gespannt, inwieweit mir das gelingt", ergänzte er.

Dopfer und Luitz kehren zurück

Neben Neureuther kehren auch Fritz Dopfer (Garmisch) und Stefan Luitz (Bolsterlang) nach Verletzungspausen zurück. "Gerade von diesen Athleten dürfen wir im ersten Rennen nicht zu viel erwarten", sagte Cheftrainer Mathias Berthold.

Das Aufgebot des deutschen Skiverbandes für den Weltcup in Levi:

Frauen (Ski Alpin: Slalom ab 10.15 Uhr im LIVETICKER): Lena Dürr (Germering), Christina Geiger (Oberstdorf), Jessica Hilzinger (Oberstdorf), Marlene Schmotz (Leitzachtal), Marina Wallner (Inzell) 
Männer: Fritz Dopfer (Garmisch), Sebastian Holzmann (Oberstdorf), David Ketterer (Schwenningen), Stefan Luitz (Bolsterlang), Felix Neureuther (Partenkirchen), Dominik Stehle (Obermaiselstein), Linus Straßer (München), Anton Tremmel (Rottach-Egern)

©