Elena Fanchini ist nach einer Tumorerkrankung zurück auf der Piste
Die Italienerin Elena Fanchini beendet ihre Karriere © Getty Images

Vor drei Tagen beendete ein Horror-Sturz im Training die Comeback-Pläne von Skilrennläuferin Elena Fanchini jäh. Nun zieht die Italienerin Konsequenzen.

von Sportinformationsdienst

Die italienische Skirennläuferin Elena Fanchini hat drei Tage nach ihrem im Training erlittenen Wadenbeinbruch ihr Karriereende verkündet.

Die 33-Jährige, die nach einer mehrmonatigen Tumorbehandlung erst kürzlich wieder auf die Piste zurückgekehrt war, erklärte in einem Video unter Tränen, dass die Folgen des Sturzes gravierender als erwartet seien.

"Es war ein schwerer Schlag, weil ich wirklich an mein Comeback geglaubt hatte", sagte die WM-Zweite in der Abfahrt von 2005, die bei dem Unfall in Copper Mountain (USA) auch noch einen Fingerbruch sowie eine Knieprellung erlitt.

Fanchini sah allerdings auch Positives: "Ich habe meine Krankheit überwunden und wenn ich auch nur fünf Tage hier in Copper Mountain trainieren durfte, war es wunderbar, hier zu sein. Ich habe mein Ziel Genesung erreicht."

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©