Felix Neureuther zog sich bei einem Sturz eine Handverletzung zu
Felix Neureuther will bereits in Sölden wieder am Start stehen © Getty Images

Felix Neureuther hofft nach überstandenem Kreuzbandriss auf einen Start beim Auftakt der Alpinen in Sölden. Der deutsche Ski-Star gibt sich zuversichtlich.

von Sportinformationsdienst

Ski-Rennläufer Felix Neureuther plant nach überstandenem Kreuzbandriss einen Start beim Saison-Auftakt der Alpinen in Sölden/Österreich.

"Mein Ziel ist es, dort am Start zu stehen, und wie es ausschaut, könnte das klappen", sagte Neureuther am Rande seines Trainings am Stilfser Joch.

Neureuther war im vergangenen November im Training das Kreuzband im linken Knie gerissen. Zwischenzeitlich dachte der 34-Jährige aus Partenkirchen sogar ans Aufhören, doch davon ist längst keine Rede mehr.

Der traditionelle Saisonstart der Ski-Rennläufer auf dem Rettenbachgletscher findet am 28. Oktober statt. Höhepunkt des Winters ist die WM im schwedischen Are (5. bis 17. Februar 2019).