Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn hat mit Rückenproblemen zu kämpfen
Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn hat mit Rückenproblemen zu kämpfen © Getty Images

Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn verzichtet auf den Start bei der Kombination in St. Moritz. Nach dem Slalomrennen hatte sie mit Rückenproblemen zu kämpfen.

Trotz ihrer Entwarnung nach dem Slalomrennen beim Super-G am Samstag in St. Moritz wird Ski-Rennläuferin Lindsey Vonn am Sonntag bei der Kombination nicht an den Start gehen.

"Ich bin extrem enttäuscht, aber mein großes Ziel sind die Olympischen Spiele. Deswegen werde ich heute bei der Kombination nicht an den Start gehen", twitterte die Amerikanerin.

Wenig später wurde die Kombination allerdings wegen der ungünstigen Witterungsbedingungen abgesagt.

Beim Rennen am Samstag hatte sich Vonn zwar chancenlos über die Ziellinie gekämpft, war aber dort zusammengesackt und minutenlang liegen geblieben.

Vonn wurde von den Rennärzten im Anschluss wegen einer vermuteten Rückenverletzung behandelt und humpelte erst eine Stunde später zu einem wartenden Auto.

Am Abend gab sie per Twitter leichte Entwarnung. "Es sieht so aus, dass ich mir eine Disfunktion der Wirbelsäule zugezogen habe. ich habe den ganzen Tag ausgeruht und am Abend viele Behandlungen bekommen. Wir werden sehen, wie ich mich morgen fühlen und ob ich fahren werde", schrieb Vonn.

Nun folgte jedoch die Absage. Allerdings wurde das Rennen wegen der ungünstigen Witterungsbedingungen ist der Super-G der Frauen in St. Moritz abgesagt worden. Auch die Kombination entfällt damit.

Weiterlesen