Kjetil Jansrud startet mit einem Super-G-Sieg in den Olympiawinter
Kjetil Jansrud startet mit einem Super-G-Sieg in den Olympiawinter © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der erste Super-G der Saison geht an den Norweger Kjetil Jansrud. Josef Ferstl fährt in Lake Louise in die Top 10 und erfüllt somit die halbe Olympianorm.

Anzeige

Kjetil Jansrud aus Norwegen hat bei wechselnden äußeren Bedingungen den ersten Super-G des Olympia-Winters gewonnen.

Im kanadischen Lake Louise siegte der Olympiasieger von 2014 vor den Österreichern Max Franz (+0,28 Sekunden) und Hannes Reichelt (+0,32 Sekunden) sowie seinen Mannschaftskollegen Aleksander Aamodt Kilde (+0,41) und Aksel Lund Svindal (+0,52). 

Anzeige

Bester Deutscher war Josef Ferstl, der mit Rang 10 (+1,17) die Norm für die Olympischen Spiele in Pyeongchang zur Hälfte erfüllte. 

Dreßen sichert Olympiaticket

Thomas Dreßen hat sich dagegen bereits vorzeitig die Teilnahme an den Olympischen Spielen gesichert. Der 23 Jahre alte Hoffnungsträger belegte nach Rang 14 in der Abfahrt auch Rang 14 im Super-G und erfüllte damit auf Anhieb die Vorgabe von zwei Platzierungen unter den ersten 15 im Weltcup.