Das Duo beendet mit dem Sieg eine Durststrecke
Das Duo beendet mit dem Sieg eine Durststrecke © AFP/SID/MARTIN BERNETTI
Lesedauer: 2 Minuten

Erleichterung bei den deutschen Rodlern! Toni Eggert und Sascha Benecken beenden beim Heim-Weltcup eine kleine Flaute beendet.

Anzeige

Die Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken haben ihren Heim-Weltcup gewonnen und damit eine kleine Durststrecke beendet.

Die Weltmeister setzten sich am Samstag in Oberhof durch, es war der erste Saisonsieg der sonst so überlegenen deutschen Duos. Gut anderthalb Zehntelsekunden trennten die Thüringer letztlich von Thomas Steu/Lorenz Koller aus Österreich, den Siegern der bisherigen drei Rennen des Winters.

Anzeige

Mit dem insgesamt 44. Weltcupsieg zogen Eggert/Benecken zudem in der "ewigen" Bestenliste gleich mit ihren Dauerrivalen Tobias Wendl/Tobias Arlt. Die Olympiasieger stürzten in Oberhof schon im ersten Lauf und landeten letztlich nur auf Rang 18.

Dritte wurden die Österreicher Yannick Müller/Armin Frauscher. Hannes Orlamünder/Paul Gubitz, die ihre erste Weltcup-Saison bestreiten, belegten den achten Platz. In der Gesamtwertung führen Steu/Koller (385 Punkte) deutlich vor Eggert/Benecken (281).