Wettkämpfe in Heerenveen werden verkürzt
Wettkämpfe in Heerenveen werden verkürzt © ANP/ANP/SID/VINCENT JANNINK
Lesedauer: 2 Minuten

Die ohnehin stark reduzierte Weltcup-Saison der Eisschnellläufer wird weiter verkürzt.

Anzeige

Die ohnehin stark reduzierte Weltcup-Saison der Eisschnellläufer wird weiter verkürzt. An den beiden Wettkampf-Wochenenden im niederländischen Heerenveen (22. bis 24. und 29. bis 31. Januar) entfallen der Teamsprint und die jeweils längste Strecke bei Frauen und Männern (5000 m/10.000 m).

In Zeiten von Corona sind in Heerenveen aktuell die einzigen Weltcups des Winters geplant. Die ursprünglich in Peking angesetzten Weltmeisterschaften sollen vom 11. bis 14. Februar ebenfalls dort stattfinden. Die für diese Wettkämpfe in Heerenveen entworfene "Corona-Blase" wird bis zum Ende des Jahres bei verschiedenen nationalen Meisterschaften getestet.

Anzeige