Claudia Pechstein verpasste die Top 10
Claudia Pechstein verpasste die Top 10 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Claudia Pechstein verpasst zum Auftakt der Eisschnelllauf-WM die Top 10. Die 47-Jährige landet über 3000 Meter nur auf Platz elf.

Anzeige

Claudia Pechstein hat eine Top-10-Platzierung beim Auftakt der Einzelstrecken-WM der Eisschnellläufer knapp verpasst. Die 47 Jahre alte Berlinerin landete bei den Titelkämpfen in Salt Lake City/USA auf ihrer Nebenstrecke über 3000 m mit einer Zeit von 4:01,915 Minuten auf dem elften Platz.

Pechstein, die in wenigen Tagen ihren 48. Geburtstag feiert, legt den vollen Fokus bei ihrem 19. Start bei einer Einzelstrecken-WM auf den 5000-m-Lauf am Samstag. Den Sieg über die 3000 m sicherte sich die tschechische Titelverteidigerin und Weltrekordhalterin Martina Sablikova in 3:54,252 Minuten, Roxanne Dufter (Inzell/4:03,718) platzierte sich auf Rang 15.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

Am Donnerstag geht noch Langstreckenspezialist Patrick Beckert (Erfurt) für die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) über die 5000 m auf das schnellste Eis der Welt. Im Vorjahr wurde der Erfurter auf seiner Paradestrecke über 10.000 m WM-Vierter.