Germany's Stephanie Beckert celebrates w
Stephanie Beckert beendet ihre Karriere im Eisschnelllaufen. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Team-Olympiasiegerin Stephanie Beckert beendet mit 31 Jahren ihre Karriere. Als Grund nennt die Eisschnellläuferin häufige Verletzungen.

Anzeige

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Stephanie Beckert beendet ihre Karriere. Das teilte die 31-Jährige am Dienstag via Facebook mit.

Meistgelesene Artikel
  • Uli Hoeneß im November bei der Jahreshauptversammlung des FC Bayern
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bericht: Hoeneß hört bei Bayern auf
  • Maxim Dadashev ist im Alter von nur 28 Jahren verstorben
    2
    Kampfsport / Boxen
    Russischer Boxer erliegt Verletzung
  • Julian Draxler, Neymar, Paris Saint-Germain, PSG
    3
    Int. Fussball / Ligue 1
    Draxler stichelt erneut gegen Neymar
  • Sun Yang und Duncan Scott bei der Schwimm-WM
    4
    Schwimmen
    Nächster Sun-Eklat bei Siegerehrung
  • VfB Stuttgart: Holger Badstuber verklagt Krankenkasse, Holger Badstuber fordert die Zahlung von Krankentagegeld
    5
    Fussball / 2. Liga
    Badstuber verklagt Krankenkasse

Die Erfurterin hatte ihre größten Erfolge bei den Winterspielen 2010 gefeiert, in Vancouver gewann Beckert Gold mit dem Team sowie jeweils Einzel-Silber über 3000 und 5000 m.

Anzeige

"In den vergangenen Jahren hatte ich leider immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und konnte meine Vorbereitungen nicht so gestalten, wie ich es mir gewünscht hätte", schrieb die Sportsoldatin. Zuletzt hatte sie daher auch die Teilnahme an den Winterspielen 2018 in Pyeongchang und an der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft 2019 in Inzell verpasst.

Bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften gewann Beckert drei Silber- und zwei Bronzemedaillen, dazu kommen sieben deutsche Meistertitel. Zudem hält sie in 3:56,80 Minuten noch immer den deutschen Rekord über 3000 m.