Speed Skating - Winter Olympics Day 7
Claudia Pechstein führt das WM-Aufgebot an Inzell an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Claudia Pechstein ist für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Inzell nominiert worden. Die 46-Jährige führt das Aufgebot an.

Anzeige

Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist von der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Inzell (7. bis 10. Februar) nominiert worden und steht damit im Alter von 46 Jahren vor ihrer 18. Teilnahme bei dem Großereignis.

Die Berlinerin ist bei der Heim-WM über 3000 m und 5000 m sowie im Massenstart und in der Team-Verfolgung vorgesehen.

Anzeige

Pechstein, die im Laufe ihrer Karriere bereits 42 WM-Medaillen gesammelt hat, gehört zu einem neunköpfigen Aufgebot für den Saisonhöhepunkt. Bei den Damen sind zudem die beiden Lokalmatadorinnen Gabi Hirschbichler und Roxanne Dufter (beide Inzell) sowie Michelle Uhrig aus Berlin dabei. Bei der WM-Generalprobe in Hamar/Norwegen am kommenden Wochenende fehlt Uhrig allerdings.

Bei den Herren gehen fünf Läufer auf Medaillenjagd. Der Vizeweltmeister von 2017 über 500 m, Nico Ihle (Chemnitz), führt das Aufgebot an. Hinzu kommen der Erfurter Langstrecken-Spezialist Patrick Beckert, Joel Dufter (Inzell), der Münchner Hendrik Dombek und der Erfurter Felix Maly.

Das WM-Aufgebot der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft:  

Herren: Nico Ihle (Chemnitz), Patrick Beckert (Erfurt), Joel Dufter (Inzell), Hendrik Dombek (München), Felix Maly (Erfurt)

Damen: Claudia Pechstein (Berlin), Gabriele Hirschbichler, Roxanne Dufter (beide Inzell), Michelle Uhrig (Berlin)