Es gibt zwei Coronafälle beim Biathlon-Weltcup in Nove Mesto
Es gibt zwei Coronafälle beim Biathlon-Weltcup in Nove Mesto © AFP/SID/JURE MAKOVEC
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Biathlon-Weltcup im tschechischen Nove Mesto sind zwei Personen aus dem Organisationsteam positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Anzeige

Beim Biathlon-Weltcup im tschechischen Nove Mesto sind vor dem Auftakt am Donnerstag zwei Personen aus dem Organisationsteam positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte der Weltverband IBU mit. Kontakt zu Athleten, Trainern oder Betreuern habe es nicht gegeben.

Insgesamt führte die IBU in den vergangenen Tagen bereits 600 Tests auf das Virus durch, dazu kamen noch 500 durch das Organisationskomitee. In Tschechien liegt die Sieben-Tage-Inzidenz weltweit derzeit mit 780 am höchsten. Das Land gilt als "Virusvarianten-Gebiet".

Anzeige

Man vertraue dem strengen Hygienekonzept, "das bisher gut funktioniert hat", sagte IBU-Kommunikationsdirektor Christian Winkler im Vorfeld des Doppel-Weltcups dem SID. Dennoch werden eigens für die Veranstaltung im Pandemie-Hotspot "ein paar Stellschrauben angezogen". Etwa dort, "wo es Berührungspunkte mit Hotelangestellten oder Volunteers gibt".

Auch der Deutsche Skiverband (DSV) schärfte die ohnehin strengen Maßnahmen noch einmal nach. So muss sich auch das Hotelpersonal regelmäßig PCR-Tests unterziehen.

Insgesamt führte die IBU in diesem Winter bereits 12.700 Test durch. 53 davon fielen positiv aus.